Google-Konto vom Handy löschen (auch bei anderem Vorbesitzer) – so geht’s

Robert Schanze 11

Ihr solltet euer Google-Konto vom Handy löschen, wenn ihr es verkaufen oder verschenken wollt. Wir zeigen, wie das geht und auch, wie ihr ein Google-Konto von einem anderen Vorbesitzer entfernt.

Eigenes Google-Konto vom Handy löschen

Wenn ihr euer Google-Konto vom Android-Handy entfernt, werden dadurch unter Umständen eure Chats, E-Mails und weitere Daten gelöscht. Sichert also vorher eure wichtigen Daten.

So löscht ihr euer Google-Konto:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf Konten > Google.
  3. Habt ihr eure Google-Konto ausgewählt, seht ihr eine Liste mit Synchronisationsoptionen.
  4. Tippt im neuen Fenster oben rechts auf die drei Punkte und dann auf „Konto entfernen“.
Für Android 9.0: Einstellungen > Konten > Eure Googlemail-Adresse > Konto entfernen.

Unsere Bilderstrecke zeigt die Anleitung nochmal mit Bildern:

Bilderstrecke starten(5 Bilder)
So löscht ihr das Google-Konto vom Smartphone

Google-Konto vom Vorbesitzer löschen (Gerät gesperrt)

Bei neuen Smartphones hat Google einen Geräteschutz eingebaut: Wenn euer Vorbesitzer das Android-Handy zurückgesetzt hat, ohne vorher sein Google-Konto zu entfernen, müsst ihr bei der erneuten Einrichtung zunächst wieder das vorher eingerichtete Google-Konto des Vorbesitzers inklusive Passwort eingeben.

  • In dem Fall müsst ihr das Gerät dem Vorbesitzer zurück schicken, damit er seine Konto-Daten eingibt, die das Gerät dann für ein anderes Google-Konto wieder entsperren.
  • Alternativ könnt ihr den Handy-Hersteller kontaktieren, sofern ihr die Rechnung- und Kaufdaten des Geräts vorliegen habt und auch damit als rechtmäßiger Besitzer identifizieren könnt.
  • Unter Umständen werdet ihr auch auf YouTube fündig. Dort gibt es Methoden, welche die Android-Gerätesperre umgehen. Allerdings ist das nur zulässig, wenn ihr wirklich der Eigentümer des Geräts seid.
Flashen hilft nicht: Ist in den Entwickler-Einstellungen des Handys der „OEM-Unlock“ nicht aktiviert, könnt ihr auch keine Custom-ROM flashen, um die Sperre aufzuheben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung