Ohne Follower haben es die eigenen Instagram-Posts denkbar schwer Likes zu kriegen oder geteilt zu werden. Wer mehr Aufmerksamkeit und Reichweite will, kommt schnell zur Frage: Kann ich meinen Social-Media-Auftritt einfach durch gekaufte Instagram-Follower aufpolieren? Ob das überhaupt funktioniert und was diese „unechten“ Fans bringen, erklären wir euch hier auf GIGA.

 

Instagram

Facts 

Gerade mit einem neuen Account hat man es auf den meisten Social-Media-Plattformen anfangs schwer, eine gewisse Gefolgschaft aufzubauen. Um der eigenen Präsenz auf Instagram einen Start-Boost zu geben, liegt die Idee nahe, sich einfach ein paar Follower einzukaufen, die dann fleißig eure Post liken, teilen und vielleicht sogar mit einem Kommentar versehen.

Ob es eine gute Idee ist, sich auf Instagram Follower einfach zu kaufen, erfahrt ihr in folgendem Video:

Instagram-Follower kaufen: Begeh ja nicht diesen Fehler

Instagram-Follower kaufen – lohnt sich das?

Mit dem Kauf von Followern legt man einmalig einen Betrag auf den Tisch und kann auf seinem Account schnell und einfach plötzlich Hunderte oder gar Tausende von Fans aufweisen – eigentlich ganz einfach, oder?

Aber hier liegt auch schon das erste Problem: Viele der Anbieter verkaufen euch einfach nur die Follower – und keinen Service, dass diese auch mit euren Posts interagieren. In den meisten Fällen bekommt ihr bei günstigen Anbietern nur Bots und inaktive Accounts, die übernommen wurden. Das einzige was sich damit an eurem Account verändert, ist die Zahl eurer Abonnenten und nervige Chat-Nachrichten sowie Anfragen von Bots, die euch auf Scam-Seiten leiten wollen. Mehr Reichweite oder Interaktion bekommt ihr damit nicht.

Andere Anbieter sind noch geschickter und verkaufen Follower, Likes und Kommentare in separaten Paketen. Dann wird aus dem erst relativ günstigen Angebot plötzlich doch eine finanzielle Belastung. Und wer wirklich aktive Accounts von „echten Menschen“ kaufen möchte, muss sehr tief in die Tasche greifen – und das weiterhin mit hohem Risiko. Denn unabhängig der Qualität der angebotenen Follower, bleibt die Frage offen, ob der Anbieter überhaupt liefert, was er verspricht. Der Service ist bei diesen Seiten für gewöhnlich schlichtweg nicht vorhanden und eine Rückerstattung somit auch kaum möglich.

Falls ihr trotz der vielen Gefahren und Fallstricke aber nicht auf den Kauf von Followern verzichten wollt, empfehlen wir euch den Anbieter vorher genau unter die Lupe zu nehmen. Auf Trustpilot können aktuell FANmart und FollowerHeld überzeugen. Beide Anbieter sind aus Deutschland und bieten euch verschiedene sichere Zahlungsmethoden.

Follower kaufen – ist das sinnvoll?

Empfehlen können wir den Kauf von Followern aufgrund der oben erwähnten Problematik nicht – ob es für euren individuellen Fall sinnvoll ist, müsst ihr selbst entscheiden. Es gibt viele Strategien, um seine „Followerschaft“ zu vergrößern, wie wir auch hier erklären: Mehr Follower auf Instagram bekommen.

Mit passenden Hashtags, Abwechslung bei den Instagram-Formaten (Fotos, Stories, Reels) und Verlinkungen auf anderen Plattformen könnt ihr organisch wachsen. Wenn ihr dazu selbst aktiv seid und anderen Instagram-Nutzern folgt, die ein ähnliches Interessengebiet haben, könnt ihr durch Kommentare und Interaktion noch weitere Abonnenten für euren Account gewinnen.

Der große Vorteil dieser echten Follower ist die Interaktion. Wenn euch nur Bots folgen, werdet ihr vom Algorithmus entweder den falschen Personen oder im schlimmsten Fall überhaupt nicht weiterempfohlen, wodurch kein Wachstum entstehen kann. Mit guten Inhalten holt ihr die richtigen Fans auf eure Seite, die tatsächlich Interesse an euren Werken zeigen und diese regelmäßig liken, teilen und kommentieren.

Umbenennung von WhatsApp und Instagram: Genial oder bekloppt? Stimme hier ab

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).