Drag and Drop: Was ist das? Einfach erklärt

Selim Baykara 2

„Drag and Drop“ ist ein Begriff, der relativ häufig auftaucht, wenn es darum geht Dateien zu bewegen und zu verschieben, z.B. auf einem Tablet oder Windows-Computer. Aber was heißt das eigentlich genau? Wie funktioniert es und was kann man machen, wenn Drag and Drop nicht funktioniert? In diesem Ratgeber erfahrt ihr die Antworten.

Drag and Drop – was ist das?

Drag and Drop (in vielen Fällen auch Drag & Drop, manchmal auch als Abkürzung D&D) ist ein englischer Begriff, der auf Deutsch ungefähr „Ziehen und Ablegen“ heißt. Im Zusammenhang mit Computern bedeutet es meist, dass man bestimmte Elemente auf dem Desktop anklickt und bei gedrückter Maustaste verschiebt.

Beispiel: Ihr wollt einen Ordner auf dem Computer verschieben

  1. Klickt den Ordner mit der linken Maustaste an und haltet die Maustaste gedrückt.
  2. Verschiebt den Ordner bei gedrückter Maustaste an den gewünschten Ort auf dem Bildschirm.
  3. Lasst die Maustaste los.

Damit habt ihr den Ordner per Drag and Drop verschoben. Das gleiche Prinzip lässt sich auf alle möglichen Dateien anwenden und funktioniert auch innerhalb von Ordnern. Auf einem Tablet könnt ihr ebenfalls Drag and Drop verwenden, dabei zieht ihr dann allerdings mit dem Finger.

Um leichter zu navigieren, könnt ihr auch verschiedene Tastenkombinationen verwenden. Die wichtigsten zeigen wir euch im Video:

Die wichtigsten Tastenkombinationen in Windows 10.

Wozu wird Drag and Drop verwendet?

Drag and Drop ist eine praktische Methode, um Elemente auf dem Bildschirm schnell von einem Punkt zum anderen zu bewegen. Mittels Drag and Drop kann man Objekte aber nicht einfach nur verschieben. In modernen Interfaces ist es auch möglich, Objekte per Drag and Drop in andere Objekte zu ziehen. Damit kann man beispielsweise eine einzelne Datei direkt in einen anderen Ordner verfrachten.

Auf manchen Webseiten kann man bestimmte Dokumente, etwa den Pass oder den Lebenslauf ebenfalls per Drag and Drop hochladen. In der Regel wird dort auch genau erklärt, wohin ihr die Dateien verschieben sollt. Um dem Benutzer die Orientierung zu erleichtern, ist es unter Windows üblich, dass das gezogene Element halb-transparent dargestellt wird. Außerdem erscheint es zweigeteilt: Eines bleibt am ursprünglichen Ort, während sich das gezogene Abbild mit dem Cursor mitbewegt, um dem User die Drag-and-Drop-Möglichkeit anzuzeigen.

Hier findet ihr die 12 besten Windows-Tipps der GIGA-Redaktion:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Unsere 12 besten Tipps für Windows 10.

Drag and Drop funktioniert nicht – Und jetzt?

Im normalen Computerbetrieb sollte es mit Drag und Drop eigentlich keine Probleme geben, da die Funktion keine besonderen Ressourcen benötigt und zu den absoluten Grundfunktionen eines Rechners zählt. Wenn Drag & Drop aber doch mal nicht funktioniert, solltet ihr folgende Punkte checken:

  • Überprüft, ob die Maus richtig funktioniert, indem ihr eine neue/eure anschließt. Möglicherweise funktioniert der Sensor nicht richtig, vielleicht ist aber auch eine der Tasten defekt.
  • Eventuell habt ihr zu wenig Arbeitsspeicher/RAM und der Rechner wird dadurch verlangsamt. Schließt so viele Programme wie möglich, führt einen Neustart durch und prüft, ob das Problem immer noch besteht.
  • Ein Neustart kann generell helfen, wenn es Probleme mit Drag and Drop gibt.

Umfrage zur Datensicherheit im Internet

Wie geht ihr mit euren Daten um? Ist euch alles egal, solang es funktioniert oder findet ihr Datenschutz und Anonymität im Internet wichtig? Was wäre, wenn jeder Schritt von euch, jeder Kommentar im Internet zurückverfolgbar wäre? Was würde mit der Meinungsfreiheit passieren? Verratet uns eure Meinung zum Datenschutz und Internet.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SAV-Datei öffnen und bearbeiten: So geht’s

    SAV-Datei öffnen und bearbeiten: So geht’s

    Auf einem Computer finden sich zahlreiche Dateien mit unzähligen Dateiendungen wieder. Einige dieser Files kann man nicht mit den Standardprogrammen öffnen. So stellt sich zum Beispiel die Frage, wie man eine SAV-Datei öffnen und bearbeiten kann.
    Martin Maciej
  • iTunes

    iTunes

    iTunes ist Apples Musik- und Video-Software mit Synchronisierungsfunktion für iOS-Geräte. Der Download und die Nutzung von iTunes sind kostenlos. Apples Medienverwaltung eignet sich dabei nicht nur für Besitzer eines iPads oder iPhones, sondern kann auch für die Organisation der Filme und Musik auf der eigenen Festplatte verwendet werden. Mittlerweile liegt die Version iTunes 12.9.2 vor.
    Martin Maciej 31
  • Adobe Flash Player

    Adobe Flash Player

    Hier zum Download bekommt ihr den Adobe Flash Player als Plugin für die Browser Firefox, Chrome, Opera und Safari, das diese in die Lage versetzt, auf Webseiten verwendete Flash-Inhalte wiederzugeben.
    Marvin Basse 13
* gesponsorter Link