Firefox: Beliebter Browser bekommt Werbung

Johann Philipp 1

Mozilla integriert in seinen Firefox-Browser bald Werbung in Form von bezahlten Links. Zum Motto des Unternehmens passt das eigentlich nicht.

Firefox: Beliebter Browser bekommt Werbung
Bildquelle: Mozilla.

Werbung in Firefox: Entwicklung des Browsers ist teuer

„Internet for people, not profit“ lautet das Motto von Mozilla. Die Organisation will diese Devise auch beibehalten, allerdings zwingen gestiegenen Kosten für die Entwicklung, dass im beliebten Firefox-Browser bald Werbung auftauchen wird. Konkret geht es um die Startseite, die beim Öffnen eines neuen Tabs erscheint. Firefox listet dort interessante Artikel auf. Diese Vorschläge sollen in Zukunft auch Links beinhalten für die bezahlt wurde.

Es soll sich dabei ausschließlich um Inhalte handeln, die für Nutzer lesenswert sind. Mozilla betont aber, dass die Privatsphäre der Nutzer damit nicht eingeschränkt wird, weil für die Werbung keine Nutzerdaten benötigt werden. Anders als die Konkurrenz von Google, die Interessen der User verfolgen und aufzeichnen, basieren die Artikel nur auf der Bezahlung.

Die Werbung soll in der „Pocket-Funktion“ integriert werden. Mozilla hatten diesen Dienst bereits vor einigen Jahren gekauft. Seitdem präsentieren sich beim Öffnen eines neuen Tabs Vorschläge zum Lesen von Artikeln.

Wie sich Firefox im Vergleich zu Google Chrome schlägt, seht ihr im Video.

Firefox Quantum (Beta) vs. Chrome.

Werbung in Firefox: Vorerst nur in den USA

In der nächsten Firefox-Version, soll das Feature integriert werden. Uns betrifft es aber vorerst noch nicht, sondern nur Nutzer in den USA. Mozilla scheint mit der Integration einen Kompromiss aus ihrem Firmenmotto und der Suche nach neuen Einnahmequellen zu finden. Wichtig für uns ist noch zu wissen: Man kann die Werbung in den Einstellungen ausblenden. Ob die Entwicklung bei den Firefox-Anhängern allerdings gut ankommt, ist fraglich.

Quelle: The Verge

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link