Zahlen in OpenOffice runden mit Befehlen oder Formatierung

Martin Maciej

Mit dem Herunterladen von OpenOffice bekommt man mit dem Programm Calc eine mächtige Tabellenkalkulation auf den Rechner, die sich mit vielen Funktionen und Einstellungen präsentiert. Damit die Bedienung von Calc reibungslos von statten geht, sollte man sich mit allen Grundfunktionen vertraut machen.

Bei der Arbeit mit OpenOffice Calc kommt man in der Regel nicht darüber hinweg, Zahlen runden zu müssen. OpenOffice nimmt einem die Arbeit dabei ab und rundet selbständig auf, bzw. ab. Dies betrifft vor allem Zahlen, die wegen Ihrer Länge nicht mehr in eine Zellle passen oder die sich in einer vorformatierten Zelle befinden, bei der Zahlenwerte zum Beispiel auf zwei Nachkommastellen begrenzt werden. Im Hintergrund rechnet OpenOffice mit Zahlen, die aus Platzgründen gerundet abgebildet werden aber mit den echten, ungerundeten Werten weiter.

Zahlen in OpenOffice mit Befehlen runden

Darüber hinaus bietet das Programm eigene Befehle an, mit der sich in OpenOffice Calc Zahlen runden lassen. Diese Befehle lauten „RUNDEN“ , „AUFRUNDEN“ und „ABRUNDEN“.  Ersterer rundet den Wert nach den gewohnten Regeln auf oder ab.

Mit dem zweiten Befehl werden Zahlenwerte automatisch auf die gewünschte Nachkommastelle aufgerundet, ganz gleich, ob nach mathematischen Regeln ein Abrunden vorgesehen ist. Beim letzten Befehl wiederum rundet OpenOffice selbständig ab, unabhängig vom Zahlenwert.

Die Befehle benötigen dabei einerseits den Wert, der gerundet werden soll und dazu die Angabe der gewünschten Nachkommastellen. In der Zelle sollte die angewandte Formel dann so aussehen:

=RUNDEN(A1;2)

Hier steht also zuerst der Befehl. Der erste Wert in der Klammer ist dann der zu rundende Wert, die zweite Zahl gibt die gewünschten Nachkommastellen an.

Zahlen in OpenOffice runden mit Zellenformatierung

Um nicht für jede Zeile in OpenOffice den Runden-Befehl eingeben zu müssen, kann man die Anzahl der Nachkommastellen für alle gewünschten Zellen auch im Vorfeld festlegen. Dazu wählt man aus der Menüleiste „Format-Zellen“ und gibt in das entsprechende Feld die Anzahl der Nachkommastellen ein.

Die Nachkommastellen beziehen sich dabei jedoch auf alle Zahlen, auch solche, die keine Nachkommastellen besitzen. Eine „5“ wird in diesem Fall bei drei eingestellten Nachkommastellen z. B. als „5,000“ dargestellt, der Wert „5,5555“ wird auf „5,556“ gerundet. Im Gegensatz zu Werten, die lediglich aus Platzgründen in der Zelle gerundet angezeigt werden, rechnet OpenOffice hier mit den gerundeten Werten.

Microsoft Office oder eine kostenlose Alternative?

Microsoft Office war lange Zeit die unangefochtene Nummer Eins bei Büro-Software. Inzwischen gibt es aber zahlreiche Alternativen, die man sich kostenlos herunterladen kann. Was nutzt ihr lieber? Nehmt an unserer Umfrage teil und erfahrt, wie die anderen Leser abgestimmt haben!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Krita

    Krita

    Krita ist eine kostenlose Open-Source-Software zum digitalen Malen und Zeichnen, die auf den ersten Blick etwas an Photoshop erinnert. Die Software kommt mit Farbmanagement, Brush-Engines, zahlreichen Filtern und richtet sich vor allem an Künstler, digitale Zeichner und Illustratoren.
    Robert Schanze
  • VeraCrypt

    VeraCrypt

    Ein neues Verschlüsselungsprogramm steht bereit! Das kostenlose VeraCrypt beruht auf dem eingestellten TrueCrypt, soll aber noch sicherer sein. Die französischen Hersteller erklären das u.a. mit der deutlich erhöhten Zahl von Verschlüsselungs-Wiederholungen. Das macht VeraCrypt beim Öffnen eines verschlüsselten Containers minimal langsamer, hat aber keine Auswirkungen während der Arbeit mit den Daten.
    Marco Kratzenberg
  • iCloud Control Panel for Windows

    iCloud Control Panel for Windows

    Mit dem iCloud Control Panel for Windows Download bekommt ihr die offizielle Apple-Anwendung, mit der ihr Fotos, Kontakte, Kalender, Dateien sowie andere Daten euer iOS-Geräte mittels iCloud mit eurem Windows-Rechner synchronisieren könnt.
    Marvin Basse
* Werbung