Windows 10: OneDrive komplett deinstallieren – so geht's

Robert Schanze 13

In Windows 10 ist Microsofts Cloud-Dienst OneDrive fest integriert. Ihr könnt den Dienst aber komplett vom System deinstallieren samt Symbolen aus Taskleiste und Startmenü. Wir zeigen, wie ihr OneDrive aus Windows 10 entfernt.

Um OneDrive in Windows 10 zu deinstallieren, müsst ihr zunächst den zugehörigen Prozess beenden und den Dienst danach deinstallieren. Anschließend entfernt ihr noch das OneDrive-Symbol im Windows-Explorer.

Windows 10: OneDrive komplett deinstallieren

Update: Ab dem Windows 10 Build 14986 könnt ihr OneDrive auf eine einfachere Weise deinstallieren:

  1. Öffnet die Einstellungen mit den Tasten Windows + i und klickt auf die neue Schaltfläche für Apps.
  2. In der Liste klickt ihr dann Microsoft OneDrive an und wählt den Button Deinstallieren aus.

Alternativ findet ihr auch in der Systemsteuerung bei den deinstallierbaren Programmen den OneDrive-Eintrag zum Löschen.

Im Folgenden ist die alte Methode beschrieben, wie es vor dem Build 14986  funktioniert hat:

Hinweis: Das Programm gpedit.msc ist nur in der Pro-Version von Windows 10 enthalten. Nutzer von Windows 10 Home können die Anleitung daher nicht anwenden.

OneDrive komplett deinstallieren

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, um den Ausführen-Dialog zu öffnen.
  2. Tippt gpedit.msc ein und bestätigt mit der Eingabetaste, um den Editor für lokale Gruppenrichtlinien zu öffnen.
  3. Navigiert in den Ordner: Computerkonfiguration, Administrative Vorlagen, Windows-Komponenten, OneDrive.
  4. Klickt rechts doppelt die Einstellung an Verwendung von OneDrive für die Datenspeicherung verhindern und wählt im neuen Fenster oben die Option Aktiviert aus. Bestätigt mit OK.

  5. Öffnet die Eingabeaufforderung mit Administratorrechten.
  6. Um laufende OneDrive-Prozesse zu beenden, gebt ihr den folgenden Befehl ein und bestätigt danach mit der Eingabetaste:
    taskkill /f /im OneDrive.exe
  7. Gebt nun den folgenden Befehl ein und führt ihn aus, wenn ihr ein 64-Bit-Version von Windows 10 nutzt:
    %SystemRoot%\SysWOW64\OneDriveSetup.exe /uninstall
    Für die 32-Bit-Version nutzt ihr den Befehl:
    %SystemRoot%\System32\OneDriveSetup.exe /uninstall

Ihr seht nach dem Befehl keine Bestätigungsmeldung. Allerdings ist die OneDrive-App nun nicht mehr im Startmenü und auch nicht mehr in der Taskleiste unten rechts zu finden. Euer OneDrive-Ordner mit den Dateien ist aber weiterhin vorhanden.

Jetzt müsst ihr noch das OneDrive-Symbol aus dem Windows-Explorer entfernen.

OneDrive-Symbol aus Explorer entfernen

Um das OneDrive-Symbol in Windows 10 aus dem Explorer zu entfernen, macht ihr Folgendes:

  1. Drückt die Tastenkombination Windows + R, tippt regedit ein und bestätigt mit der Eingabetaste.
  2. Navigiert zum Schlüssel: HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{018D5C66-4533-4307-9B53-224DE2ED1FE6}
  3. Klickt rechts doppelt auf den Eintrag System.IsPinnedToNameSpaceTree und setzt den Wert von 1 auf 0. Klickt auf OK.

Gegebenenfalls müsst ihr Windows 10 neu starten, damit das OneDrive-Symbol aus dem Explorer verschwindet. Bei uns war es sofort weg.

Bilderstrecke starten
26 Bilder
Windows 10: Die 25 wichtigsten Programme.

OneDrive wieder installieren

Wer es sich anders überlegt hat, und OneDrive wieder installieren will, navigiert in den Ordner C:\Windows\SysWOW64 und führt dort die Datei OneDriveSetup.exe aus. Macht danach die Änderungen im Programm gpedit.msc rückgängig und ruft OneDrive aus dem Startmenü auf. Gegebenenfalls müsst ihr Windows 10 neu starten.

Bei uns wurde das OneDrive-Symbol dann wieder in der Taskleiste und im Explorer angezeigt.

Wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus?

Windows 10 ist seit Ende 2015 am Markt, inzwischen sind bereits zahlreiche Nutzer auf das neueste Betriebssystem von Microsoft umgestiegen. Zählt ihr auch dazu? Und wie sehen eure Erfahrungen mit Windows 10 aus? Voll zufrieden, eher nicht so begeistert oder habt ihr es etwa wieder deinstalliert? Lasst es uns in der folgenden Umfrage zu Windows 10 wissen!

Neue Artikel von GIGA WINDOWS

  • AdwCleaner

    AdwCleaner

    Der AdwCleaner Download verschafft euch ein kostenloses Tool, das Adware und andere unerwünschte Software, die man sich während des Surfens im Internet einfangen kann, findet und vom Rechner entfernt.
    Marvin Basse 3
  • inSSIDer Home

    inSSIDer Home

    Mit dem inSSIDer Home Download bekommt ihr ein Programm, das euch sämtliche sich in eurer näheren Umgebung befindende WLAN-Netzwerke mit detaillierten Informationen anzeigt. So findet ihr beispielsweise heraus, ob euer WLAN durch andere Netze in der Nähe gestört wird.
    Marvin Basse
* gesponsorter Link