Externe Festplatte an Tablet anschließen: Anleitung für Android

Martin Maciej 1

Mit dem Android-Tablet kann man Filme, Musik und viel mehr wiedergeben, ohne dafür vor dem Fernseher oder vor dem Monitor sitzen müssen. Wer jedoch eine große Filmsammlung sein Eigen nennt und nicht auf VoD-Anbieter wie , und Co. zugreifen will, kommt mit dem begrenzten Speicherplatz schnell an die Grenze des Geräts und muss auf den Großteil seiner Sammlung unterwegs verzichten.

Video: Festplatten an Android-Geräte anschließen – USB OTG macht es möglich!

USB On-The-Go.

Abhilfe schafft hier die Möglichkeit, eine externe Festplatte an das Tablet anzuschließen. Erfahrt hier, wie das geht und was dafür benötigt wird.

Externe Festplatte mit Tablet verbinden: So geht‘s

Voraussetzung für das Anschließen des Tablets an eine externe Festplatte ist, dass das Gerät USB On The Go-fähig ist und somit eine USB-Host-Funktion übernehmen kann. Im Gegensatz zu Smartphones sind bereits viele Android-Tablets mit USB On The Go ausgestattet. Für den erfolgreichen Anschluss wird ein spezielles benötigt.

usb-otg-kabel
Leider bieten aktuelle Tablets jedoch in der Regel noch nicht genügend Strom, um eine zusätzlich angeschlossene Festplatte mitversorgen zu können. Verwendet man eine 3,5 Zoll-Festplatte, besitzt diese in der Regel einen eigenen Stromanschluss für die Steckdose. Bei Festplatten ohne Netzteil gerät die Verbindung zwischen Tablet und externer Festplatte jedoch ins Wanken.

Wer demnach eine Festplatte an das portable Gerät anschließen will, benötigt eine zusätzliche Stromquelle. Hier kann ein verwendet werden. Alternativ verwendet man einen . Dieser besitzt drei Anschlüsse, von denen einer für die Verbindung mit einem Netzteil verwendet werden kann.

y-usb-adapter
Der Y-USB-Adapter sorgt für die Stromzufuhr der externen Festplatte.

 

Bilderstrecke starten
17 Bilder
17 Muttertagssprüche für WhatsApp und Co.: Schön, lustig, kreativ und kurz.

Externe Festplatte per USB mit Tablet verbinden

Das Anschließen einer externen Festplatte funktioniert in der Regel auch mit älteren und günstigen Modellen. Bei der Verbindung von externer Festplatte und Android-Tablet sollte man lediglich darauf achten, dass das Betriebssystem mindestens in Version 3.1 vorliegt. Zudem muss die Festplatte in FAT formatiert werden, während die gängigere NTFS-Formatierung nicht erkannt wird. Ist die Festplatte erfolgreich mit dem Gerät verbunden, kann nun auf alle Dateien zugegriffen werden, um z. B. Musik abzuspielen oder Filme anzusehen.

Weitere Artikel zum Thema:

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

  • Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Emojis 2019: Das sind die neuen Motive für iPhone, iPad und Android-Smartphones

    Apple und Google haben im Sommer neue Emojis vorgestellt, die nun bald nutzbar sind: Die kleinen Figuren und Symbole werden in diesem Jahr in die Betriebssysteme Android Q, iOS 13, macOS Catalina und watchOS 6 integriert. Welche neuen Motive bekommen wir? Und wie unterschieden sie sich zwischen iPhones und Android-Smartphones? GIGA zeigt die kleinen Bildchen so groß, wie man sie nur selten sieht, im Vergleich.
    Sebastian Trepesch 3
  • Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Galaxy S10: Offizielles Statement von Samsung zum Fingerabdrucksensor-Problem

    Vor zwei Tagen haben wir darüber berichtet, dass sich der Fingerabdrucksensor im Display des Samsung Galaxy S10 leicht austricksen lässt. Mittlerweile hat das Problem eine neue Dimension erreicht. GIGA verrät, wie ihr euch schützen könnt. Samsung hat uns zudem ein offizielles Statement geschickt.
    Peter Hryciuk 7
* Werbung