Apple Pay mit Girocard – geht das?

Marco Kratzenberg

Wer keine Kreditkarte besitzt, fragt sich möglicherweise, ob er Apple Pay mit einer Girocard („EC-Karte“) nutzen kann und welche Alternativen er hat. Hier bekommt ihr die Infos.

Derzeit ist das Angebot der Banken, die Apple Pay unterstützen, noch vergleichsweise überschaubar. Selbst Google Pay könnt ihr mit PayPal nutzen und das eröffnet den Zahlungsdienst für jeden. Doch es gibt gute Nachrichten: Die ersten Banken überlegen sich, die Girocard für Apple Pay einzubinden. Unter anderem wollen sich auch die Sparkassen gegenüber Apple Pay öffnen.

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Apple Pay auf Deutsch: Screenshots und Video der Einrichtung.

Die Girokarte aka EC-Karte in Apple Pay einbinden – noch nicht

Die Girocard mit Apple Pay nutzen zu wollen ist ein deutsches Problem: Nur hier ist diese „EC-Karte“ so weit verbreitet. Während man sie in der EU nutzen kann, ist sie aber nicht für die weltweite Verwendung ausgelegt. Und in anderen Ländern verwenden die Nutzer Kreditkarten viel häufiger.

Außerdem ist die Girocard ursprünglich nicht für den digitalen Einsatz konzipiert worden. In Shops kann man üblicherweise mit der Kreditkarte zahlen oder muss einen Umweg über das Konto nutzen, etwa mit der „Sofortüberweisung“. Auch die Bezahlung mit PayPal ist letztlich ja ein Umweg über einen anderen Zahlungsdienstleister.

Dieses Problem macht es so kompliziert, Apple Pay einfach mit einem Bankkonto oder der Girocard zu nutzen, wenn man keine Kreditkarte sein Eigen nennt. Das Problem ist also nicht, wie man Apple Pay an die Girocard anpasst, sondern wie man die gute alte EC-Karte Apple-Pay-tauglich macht.

Dazu gibt es ein paar halbherzige Absichtserklärungen, aber kein klares Konzept. Die Girocard ist Bestandteil fast aller Girokonten, während oftmals für Kreditkarten noch zusätzliche Gebühren anfallen. Hier hätten die Banken einen Punkt, an dem sie ansetzen könnten: Anstatt an Gebühren und zusätzlich noch Karten-Umsatz-Provisionen zu verdienen, sollten sie jedem Kunden eine Kreditkarte zuteilen und dafür sorgen, dass der damit mögliche Höchstumsatz dem jeweiligen Dispokredit entspricht. Dann könnten die Kunden weltweit bezahlen, ohne einem Umweg über Konkurrenten wie PayPal gehen zu müssen. Außerdem stehen sie auch nicht vor dem Problem, wie man die Girocard in Apple Pay einbindet.

Bitte zahlen! Aber wie?

Neue und bekannte Zahlungsarten buhlen um die Gunst der Kunden am PoS (Point of Sale) – welchen Erfolg haben sie bei dir?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Vodafone-Störung aktuell: Probleme im Festnetz

    Vodafone-Störung aktuell: Probleme im Festnetz

    Aktuell liegt eine Störung im Festnetz bei Vodafone vor. Was kann man tun? Wen kann man kontaktieren, wenn Telefon oder Internet nicht mehr gehen, es eine Internet- oder LTE-Störung gibt oder das komplette Netz ausgefallen ist? In diesem Artikel findet ihr Antworten und Hilfe rund um das Thema Störungen und Probleme im Netz von Vodafone.
    Martin Maciej 25
* Werbung