Was heißt „wmd(s)“? Bedeutung der Chat-Abkürzung

Thomas Kolkmann

Im Chat, in sozialen Netzwerken, Foren und Messengern werden sehr häufig Abkürzungen wie „wmds“ genutzt. Nicht immer weiß man aber sofort, was der Gegenüber meint, will diesen aber auch nicht fragen. Wir erklären euch hier, was die Abkürzung „wmds“ bedeutet.

Bedeutung der Abkürzung „wmds“

Viele Abkürzungen und Akronyme stammen heutzutage aus dem Englischen und sind schon alleine deswegen schwer herzuleiten. Nicht so jedoch „wmds“ – die Abkürzung stammt noch aus einer Zeit ohne mobiles Internet und wo die SMS mit maximal 160 Zeichen das beliebteste Kommunikationsmittel darstellte.

Die Abkürzung „wmds“ steht dabei für die Frage „Was machst du so?“ und wird oft nach einem Bericht über eigene Geschehnisse angehängt oder auch einfach als Gesprächsbeginn genutzt.

Die meist genutzten Chat-Abkürzungen und ihre Bedeutung.

WMDS: Variationen der Abkürzung

Abkürzung Bedeutung
wmds? Was machst du so?
wmd? Was machst du?
wm? Was machste?
Bilderstrecke starten
30 Bilder
Die wichtigsten Chat-Abkürzungen für WhatsApp und Co.

Beispiele für die Verwendung von „wmds“

Person A: „wmds? – ich höre gerade Musik“
Person B: „Auch nichts Weltbewegendes. Muss noch lernen.“

Person A: „Habe gerade einen Besoffenen von den Schienen gezogenen und wmds?“
Person B: „Alter, bist du lebensmüde?!“

Person A antwortet fünf Minuten nicht auf eine Frage.
Person B: „wmd? Bist du afk oder eingeschlafen?“

Zweitsprache Netzjargon: Was bedeuten diese Chat-Abkürzungen?

Foren, soziale Netzwerke und selbst die privaten Chats im Messenger sind gefüllt mit Abkürzungen und Akronymen. Die Hashtag-Kultur von heute trägt ebenfalls dazu bei, dass bei der Verständigung im Internet weiterhin gerne eine Abkürzung genommen wird. In diesem Quiz stellen wir euch auf die Probe: Seid ihr fit für Forenbeiträge, Bildbeschreibungen und Memes, die nur so vor OMGWTFBBQ strotzen?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung