Standardmäßig vergibt die Fritzbox die IP-Adressen an eure Geräte im Netzwerk automatisch per DHCP-Server. Ihr könnt allerdings auch eine feste IP-Adresse vergeben. Wir zeigen, wie ihr statische IP-Adressen in der Fritzbox einrichtet.

 

AVM FRITZ!Box Fon WLAN 7390

Facts 

Wenn ihr die Einstellungen der Fritzbox nicht ändert, vergibt sie die IP-Adressen in eurem Netzwerk automatisch per DHCP. So könnt ihr eigene, feste IP-Adressen mit den sich daraus ergebenden Vorteilen vergeben.

Inhalt:

Fritzbox: Feste IP für ein bestimmtes Netzwerkgerät zuweisen

Habt ihr ein bestimmtes Netzwerkgerät, das immer die gleiche IP-Adresse haben soll, könnt ihr das in der Fritzbox einstellen:

  1. Öffnet die Benutzeroberfläche der Fritzbox, indem ihr fritz.box in euren Browser eintippt und mit der Eingabetaste bestätigt.
  2. Klickt links im Menü auf „Heimnetzwerk“ > „Netzwerk“.
  3. Im Tab „Netzwerkverbindungen“ klickt ihr neben dem entsprechenden Netzwerkgerät auf das Stift-Symbol.
    Bild: GIGA
    Bild: GIGA
  4. Gebt neben dem Feld „IP-Adresse“ die feste IP ein, die das Netzwerkgerät ab jetzt haben soll.
  5. Setzt darunter das Häkchen bei „Diesem Netzwerkgerät immer die gleiche IPv4-Adresse zuweisen“, sofern noch nicht geschehen.
  6. Bestätigt unten mit dem Button „OK“.
    Bild: GIGA
    Bild: GIGA
Falls ihr eine Fehlermeldung erhaltet, nutzt vermutlich schon ein anderes Netzwerkgerät die von euch ausgewählte IP-Adresse.

Fritzbox: Feste IP vergeben

Ihr könnt der Fritzbox selbst eine feste IP-Adresse vergeben und auch einen bestimmten IP-Adressbereich festlegen, aus dem die Fritzbox anderen Netzwerkgeräten eine IP-Adresse automatisch zuweist. Das geht wie folgt:

  1. Öffnet die Fritzbox-Benutzeroberfläche, indem ihr fritz.box in euren Browser eintippt und mit der Eingabetaste bestätigt.
  2. Loggt euch mit eurem Passwort ein.
  3. Wählt links in der Menüleiste den Punkt „Heimnetz“ > „Netzwerk“ beziehungsweise „Heimnetzwerk“ aus.
  4. Im Tab „Netzwerkeinstellungen“ scrollt ihr herunter und klickt unter der Überschrift „IP-Adressen“ auf den Button „IPv4-Adressen“.
    Bild: GIGA
    Bild: GIGA
  5. Unter der Überschrift „Heimnetz“ könnt ihr nun die statischen IPs konfigurieren:
    • IPv4-Adresse: Gebt hier die feste Adresse der Fritzbox ein.
      Hinweis: Für private Netzwerke könnt ihr IP-Adressen im Bereich 192.168.0.0 bis 192.168.255.255 vergeben.
    • Subnetzmaske: Sie lautet in der Regel 255.255.255.0
    • Darunter könnt ihr den DHCP-Server aktivieren, falls die Fritzbox für eure Netzwerkgeräte automatisch IP-Adressen in einem vorgegebenen Bereich vergeben soll.
    • Lokaler DNS-Server: Hier steht in der Regel erneut die IP-Adresse der Fritzbox.
  6. Klickt auf „OK“, wenn ihr fertig seid.

Danach wird die Fritzbox unter der neuen IP-Adresse erreichbar sein und neuen Netzwerkgeräten IP-Adressen aus dem von euch angegebenen Bereich zuweisen. Ihr könnt die (neue) IP-Adresse der Fritzbox im Browser eingeben, um euch in die Router-Benutzeroberfläche einzuloggen.

Fritzbox: Statische IP auch in Windows vergeben

  1. Drückt die Tastenkombination [Windows] + [R], tippt im Ausführen-Fenster ncpa.cpl ein und bestätigt mit [Enter].
  2. Klickt doppelt auf eure Netzwerkverbindung, über die ihr mit der Fritzbox verbunden seid. Wählt „Eigenschaften“ aus.
  3. Öffnet die Internetprotokoll-4-Einstellungen per Doppelklick.
  4. Hier könnt ihr nun eine statische IP vergeben.
So gebt ihr eure statische IP-Adresse in Windows 10 ein. Bild: GIGA
So gebt ihr eure statische IP-Adresse in Windows 10 ein. Bild: GIGA

Beispiel: Wenn eure Fritzbox die IP 192.168.158.1 hat, könnt ihr eurem PC die IP-Adresse 192.168.158.2 geben. Die Subnetzmaske lautet 255.255.255.0. Für den DNS-Server unten könnt ihr ebenfalls die IP-Adresse der Fritzbox eingeben. Weitere Informationen findet ihr bei Windows 10: Eigene IP-Adresse anzeigen. Lest auch, wie ihr die Notfall-IP der Fritzbox nutzen könnt.

Quiz: Wie gut kennt ihr Assassin's Creed? Stellt euer Wissen auf die Probe!

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).