Der Mac hat ein kleines Problem: Muss sich Apple etwa sorgen?

Holger Eilhard 10

Während Apple mit dem iPhone weiterhin auf Erfolgskurs ist, musste die Mac-Sparte von Apple in den vergangenen Monaten einen Rückschlag verzeichnen. Was ist der Grund für die Sorgenfalten der Manager in Cupertino?

Der Mac hat ein kleines Problem: Muss sich Apple etwa sorgen?
Bildquelle: GIGA.

Mac-Verkäufe: Schlechte Verkaufszahlen für Apple aufgrund fehlender Updates

Die Analysten von Gartner haben die aktuellen Verkaufszahlen im PC-Segment für das 3. Quartal 2018 veröffentlicht. In diesen ist zu erkennen, dass Apple im Vergleich zum Vorjahresquartal 8,5 Prozent weniger Macs verkaufen konnte. Der Marktanteil sank von 8 auf 7,3 Prozent weltweit.

Die klassischen PC-Hersteller Lenovo, HP und Dell konnten hingegen zulegen. Apple bleibt damit weiterhin auf Platz vier hinter diesen drei Konkurrenten. Auf den Plätzen fünf und sechs folgen Acer und Asus, die ebenfalls mit sinkenden Anteilen zu kämpfen haben.

Der Grund für die fallenden Zahlen in Apples Mac-Segment dürfte vor allem in den bislang fehlenden Hardware-Updates zu suchen sein. Lediglich die Top-Modelle des MacBook Pro wurden in den vergangenen Monaten aktualisiert. Während nur die Touch-Bar-Versionen mit neuer Hardware, darunter eine überarbeitete Variante der Tastatur, ausgestattet wurden, blieben die anderen Macs unangetastet.

Neben neuen Macs werden auch neue iPads erwartet. Diese könnten so aussehen:

Bilderstrecke starten
5 Bilder
iPad Pro 2018: 3D-Modell verrät Geheimnisse des Apple-Tablets.

Neue Macs und iPads werden noch im Oktober erwartet

Grund zur Sorge muss man sich in Cupertino bislang nicht machen, da aktuelle Gerüchte besagen, dass Apple möglicherweise noch im Oktober ein weiteres Event zur Vorstellung neuer Hardware nutzen wird. Neben einem neuen oder überarbeiteten MacBook Air, wird so etwa auch ein neuer Mac mini erwartet.

Neben den neuen Macs erwarten die Beobachter aber auch neue Versionen des iPad Pro, welche unter anderem mit einem deutlich schlankeren Rahmen, Face ID und einem neuen Prozessor ausgestattet sein sollen. Als möglicher Termin für ein Oktober-Event wird derzeit der 30. Oktober gehandelt.

Quelle: Gartner

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link