Das Hai-RPG von Tripwire dreht, wie sollte es bei den Killing Floor-Machern auch anders sein, die Brutalitätsregler ganz nach rechts und bietet mehr als nur einen Weg sich in der Open World des Spiels durchzubeißen.

 
Killing Floor 2
Facts 
Killing Floor 2

Die Story ist eine, wenn du dem Hai so viel Persönlichkeit zutraust, klassisch Rache-Geschichte. Im Setting einer fiktiven Golfküste will der Hai Rache an den Jägern nehmen, die in als kleinen Baby-Hai angegriffen haben. Dazu verteidigst du als Hai auch noch das durch Menschen massive gestörte und vergiftete Ökosystem deiner Welt. Bei dem bisher gezeigten Material steht aber weniger diese Umweltschutz-Sache im Vordergrund und mehr diese „Verwandle-Menschen-in-rote-Unterwasserwolken“-Sache.

Maneater E3 2019 Trailer

In die Fischhaut schlüpfen – ein Hai-RPG

Das Spiel wird RPG-ähnliche Mechaniken haben, zwar nicht in Form von Leveln, aber durch die Evolution des Hais. Es wird drei verschiedene Richtungen geben, in die sich der Hai entwickeln kann und jede verändert sein Aussehen und seine Fähigkeiten.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Die besten Horror-Multiplayer-Spiele für den PC

Maneater hat einen Tag/Nacht-Zyklus, der die Spielweise beeinflussen soll. So sind am Tag beispielsweise mehr Menschen unterwegs und wenn es Dunkel ist, muss sich der Hai mehr um tierische Beute kümmern. Es wird sieben verschiedene Regionen geben, über die jeweils ein Apex Predator herrscht. Darunter sind ein riesiger Alligator, ein Barrakuda und ein Pottwal. Ist der eigene Hai stark genug und besiegt einen dieser Bosse wird er quasi zum Alphatier dieses Gebietes. Die Gebiete reichen von offener See, über Hafengebiete bis hin zu Sümpfen.

Brutal lustig – es gibt abgetrennte Arme und abgedrehte Witze

Zum Thema „Abtrennen von Körperteilen“ sagte Brain Lord, zuständig für die Qualitätssicherung bei Tripwire, gegenüber IGN:

„Du kannst du Gliedmaßen abnehmen. Sie verbluten und sterben. Du kannst einen Arm, ein Bein oder ihren Kopf entfernen.“

Der Hai macht kurzen Prozess mit diesem Taucher. (Bild: Tripwire Interactive)

In Sachen Brutalität ist in Maneater also einiges geboten, was aber Teil des vielleicht auf manche schräg wirkende Humor der Entwickler ist. Schräger Humor gehört aber zu Maneater dazu, denn die Geschichte wird in Form einer RealityTV-Show erzählt. Der Kommentator ist Chris Parnell (unter anderem bekannt als Jerry Smith aus Rick and Morty) und hat neben spannenden Hai-Fakten auch immer die passende Beschreibung für die Aktionen des Spielers parat.

Maneater wird voraussichtlich 2020 für den PC (Epic Store) erscheinen.

Was sagst du zu Maneater? Zu heftig oder einfach nur eine Frage des Humors? Schreib deine Meinung in die Kommentare.