Aktuell machen einigen Benachrichtigungen die Runde, die viele Besitzer von Android-Smartphones verunsichern. Es ist nicht das erste Mal, dass Handy-Besitzer mit so etwas konfrontiert werden. GIGA verrät euch, was dahinter steckt.

 

Android 11

Facts 

Kuriose Android-Benachrichtigungen von Microsoft Teams

Aktuell melden sich bei Twitter viele Android-Nutzer zu Wort, die sich über Benachrichtigungen wundern, die von von der Android-App Teams stammen. Dort wird der Text „FCM Messages“ und „Test Notifications“ mehrfach angezeigt. Teilweise sogar falsch geschrieben als „Test Notificationsss“. Die Nachricht kam nicht nur einmal bei den Nutzern an, sondern sehr oft und im Abstand von wenigen Minuten, die man am nachfolgenden Screenshot gut sehen kann, der bei Twitter geteilt wurde:

Es blieb auch nicht bei einem einmaligen „Test“, sondern es ging nach einigen Stunden wieder los. Dahinter soll aber nicht Microsoft Teams an sich stecken, sondern angeblich eine kürzlich aufgetauchte Sicherheitslücke in Googles Firebase Cloud Messaging (FCM), die aktuell wohl ausgenutzt wird – berichtet heise. Es könnte also gut sein, dass noch weitere Nachrichten von anderen Quellen auf Android-Handys auftauchen. Von Teams sollte nichts mehr kommen. Microsoft hat laut eigener Aussage den Code isoliert und das Problem so grob gefixt. Es benutzen aber noch viele andere Apps den Dienst von Google, sodass das Unternehmen reagieren muss. Durch die ganze Berichterstattung aktuell dürfte das schnell klappen.

Android 11 soll sicherer werden:

Android 11 Vorschau: Das ist neu

Ist die Nachricht unter Android gefährlich?

Vermutlich nicht. Die Benachrichtigungen, die Android-Nutzer aktuell erhalten, führen zu nichts und sind einfach nur nervig. Man sollte sie einfach wegwischen und nicht draufklicken. Google und Microsoft ist das Problem bekannt, sodass es relativ schnell behoben werden dürfte. Sollten euch also solche Nachrichten erreichen, müsst ihr euch keine zu großen Sorgen machen. GIGA wird euch mit weiteren Informationen versorgen, wenn es mehr zu diesem Thema gibt.