Auch beim kommenden iPhone 12 weicht Apple nicht von der grundsätzlichen Form eines Smartphones ab, doch dies könnte sich schon nächstes Jahr ändern. Kurios: Ausgerechnet einer der härtesten Konkurrenten muss bei der Entwicklung wohl aushelfen.

 

iPhone 2020

Facts 

Zwar erwarten uns beim iPhone 12 in diesem Jahr zahlreiche Verbesserungen, die eigentliche Natur des Smartphones bleibt aber erhalten. Apples Mitbewerber sind da schon experimentierfreudiger. Nicht zuletzt Samsung erprobt seit einiger Zeit die Akzeptanz faltbarer Smartphones, bei Apple gibt's so etwas revolutionäres derzeit nur in etwaigen Patentschriften, nicht aber in den Ladengeschäften zu kaufen.

Nicht faltbar, aber saugünstig: Das iPhone SE noch billiger bei Amazon

Apple bestellt bei Samsung: Hoffnung auf ein faltbares iPhone wächst

Mit etwas Glück könnte sich dies aber vielleicht schon im nächsten Jahr ändern, denn wie ein aktuelles Gerücht, basierend auf den Informationen eines Insiders, besagt, hat Apple ausgerechnet bei Samsung eine große Anzahl flexibler Displays bestellt. Da aktuell kein Produkt bei Apple existiert, was derartige Bildschirme verwendet, liegt die Vermutung möglicher Entwicklungsarbeiten an einem faltbaren iPhone nahe. Apple dürfte den Markt beobachten und sich alle Optionen offen halten. Wollen die Kunden über kurz oder lang derartige Geräte haben, so muss auch Apple in absehbarer Zeit etwas Vergleichbares anbieten können.

Bei Samsung gibt es jetzt schon die 2. Generation zu kaufen, Apple testet noch:

Samsung Galaxy Z Fold 2: Das neue Falt-Smartphone im Video

Doch warum greift Apple dann ausgerechnet auf die Hilfe der Konkurrenz zurück? Ungewöhnlich ist dies nicht unbedingt, gehört Samsung doch schon seit vielen Jahren zu Apples Zulieferern, vor allem im Bereich der OLED-Bildschirme fürs iPhone. Logisch, dass man sich dann auch mal ungewöhnliche Artikel näher anschaut und damit herumspielt. Schon zuvor gab es Berichte, denen nach Samsung, entsprechende Testexemplare der flexiblen Bildschirme, an Firmen wie Apple verschickte. Die Hoffnung: Aufträge abstauben. Scheint geklappt zu haben. Fruchten Apples Entwicklungsarbeiten, warten auf Samsung dann noch größere Orders und die Kunden dürfen sich auf ein faltbares iPhone freuen.

Könnte mal so aussehen, ein faltbares iPhone:

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Apple iFlex-Handy: Dieses iPhone macht vieles besser als Samsung und Co.

Samsung präsentierte schon die 2. Generation

So oder so, Samsung selbst glaubt ganz fest an die Technologie und präsentierte erst kürzlich mit dem Galaxy Z Fold 2 bereits die verbesserte Folgegeneration des ersten Smartphones dieser neuen Smartphone-Klasse. Apple wird ein Auge draufhaben und es der Erfahrung nach am Ende vielleicht noch gekonnter adaptieren, die Hoffnung darauf wächst im Angesicht der neuesten Meldung.

Sven Kaulfuss
Sven Kaulfuss, GIGA-Experte für Apple, Antiquitäten und altkluge Sprüche.

Ist der Artikel hilfreich?