Ein echtes Trauerspiel: Mit iOS 14 hat Apple der Android-Welt mal wieder einen Kinnhaken verpasst und die Konkurrenz in Windeseile hinter sich gelassen. Dieses Jahr schmerzt die Niederlage aber ganz besonders – und das hat einen Grund. 

 

Android

Facts 

Manchmal besteht das Leben aus ewigen Wiederholungen. Das zeigt sich nicht nur am Ende eines jeden Jahres, wenn für viele Menschen wieder „plötzlich“ und total unvorhergesehen Weihnachten vor der Tür steht, sondern auch beim Release neuer Versionen von iOS und Android. Während iPhone-Nutzer quasi sofort auf die neue iOS-Version aktualisieren können, müssen Besitzer von Android-Smartphones Monate und in Extremfällen sogar Jahre warten, bis für sie ein Update bereitsteht. So weit, so bekannt.

iOS 14 zeigt Android, wie es richtig geht

In diesem Jahr ist das Trauerspiel aber noch etwas trauriger als sonst. Nur fünf Tage nach Release hat iOS 14 hat einen Marktanteil von mehr als 26 Prozent erreicht, berichtet Apple Insider. Mit anderen Worten: Die neueste iOS-Version hat weniger als eine Woche gebraucht, um mehr als ein Viertel aller iPhone-Nutzer zu erreichen – ein gigantischer Erfolg.

Noch beeindruckender wirken die Zahlen beim Vergleich mit der Konkurrenz aus dem Hause Google: Erst nach fast einem Jahr, so Zahlen von Statcounter, kommt Android 10 auf einen Marktanteil von mehr als 29 Prozent. Und hierbei handelt es sich um die vorletzte Android-Version! Android 11, das erst vor Kurzem offiziell freigegeben wurde und der eigentliche Gegenspieler von iOS 14 ist, dürfte sich bei den Marktanteilen im Promillebereich befinden. Eine größere Niederlage kann Android im Vergleich zu iOS wohl kaum einfahren, eine echte Blamage.

Smartphone-Bestseller auf Amazon

Diese Neuerungen gibt es in Android 11: 

Android 11 Vorschau: Das ist neu

Android-Größen denken beim Softwaresupport um

Auch nach zwölf Jahren und unzähligen Projekten und Google-Initiativen, um die Update-Geschwindigkeit zu erhöhen, hängt Android noch immer hoffnungslos iOS hinterher. Google und Partner müssen in diesem essenziellen Feld einfach mehr liefern. Immerhin: Android-Größen wie etwa Samsung scheinen mittlerweile verstanden zu haben, dass langjähriger Softwaresupport auch ein Verkaufsargument sein kann. Ein kleiner Silberstreif am Horizont.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?