Seit rund 8 Monaten ist Cyberpunk 2077 nun auf dem Markt, doch noch immer läuft das Action-RPG nicht vollkommen rund. CD Projekt Red arbeitet weiterhin an wichtigen Updates, um das Spiel zu verbessern. Patch 1.3 nimmt sich nun endlich der nervigen Minimap an, die Spieler seit Release in den Wahnsinn treibt. 

 

Cyberpunk 2077

Facts 
Cyberpunk 2077

Cyberpunk 2077: Kommender Patch verbessert die Minimap

Bugs, schlechte Performance und viele weitere Probleme machten Spielern von Cyberpunk 2077 vor allem in den ersten paar Monaten nach dem Release zu schaffen. Inzwischen hat CD Projekt Red zwar mit einigen Patches nachgeholfen, doch die Arbeit ist noch lange nicht getan. Das wissen auch die Entwickler und haben bereits angekündigt, welche Änderungen man mit dem kommenden Patch 1.3 vornehmen wird.

Eines der größten Highlights: die überarbeitete Minimap. Die kleine Karte in Cyberpunk 2077 treibt die Spieler bereits seit der Veröffentlichung des Spiels in den Wahnsinn – denn sie passt sich nicht dynamisch an das Spielgeschehen an. Soll heißen: Egal ob ihr langsam zu Fuß unterwegs seid oder gerade mit 200 Sachen im Auto über die Stadtautobahn brettert, die Größe des abgebildeten Kartenausschnitts bleibt stets gleich.

Das sorgt dafür, dass ihr, wenn ihr motorisiert unterwegs seid, ständig eure Ausfahrt verpasst oder eine Kreuzung zu spät abbiegt – das nervt! Kein Wunder also, dass sich Fans bereits kurz nach dem Release von Cyberpunk 2077 diesem Problem angenommen und entsprechende Mods veröffentlicht haben, die diesen Designfehler beheben (Quelle: NexusMods).

Nach knapp 8 Monaten hat nun auch CD Projekt Red erkannt, dass es hier Nachbesserungsbedarf gibt und zeigt in einem offiziellen Video, wie die neue dynamische Minimap aussehen wird, die mit dem Patch 1.3 ihren Weg ins Spiel findet:

Die Skalierung der Minimap wird sich in Zukunft also automatisch anpassen, wenn ihr in ein Fahrzeug steigt.

Patch 1.3: Das ändert sich noch mit dem neuen Update

Doch das ist nicht die einzige Änderung, die CD Projekt Red mit dem Patch 1.3 in Cyberpunk 2077 einführt. Nach dem Update erhalten Spieler die Möglichkeit, all ihre verteilten Fähigkeitspunkte gegen eine Eurodollar-Gebühr zurücksetzen zu lassen. Wer sich also in seiner Reise durch Night City verskillt hat, kann diesen Umstand bald rückgängig machen.

Zudem gibt es eine kleine Änderung an einer der Hauptmissionen im Spiel. Da wir euch diesbezüglich jedoch nicht spoilern wollen, verzichten wir in diesem Fall auf eine detaillierte Beschreibung. Wer sich dafür interessiert, kann den entsprechenden Eintrag im offiziellen Blogpost nachlesen (Quelle: CD Projekt Red).

Wann genau Patch 1.3 erscheint, steht noch in den Sternen.

Auf der Suche nach einer Cyberpunk-Alternative? Wir hätten da einige interessante Spiele für euch: 

Die Spieler von Cyberpunk 2077 dürfte es freuen, dass CD Projekt Red das Spiel auch weiterhin mit Updates versorgt. Was hingegen offenbleibt, ist die Frage, wann die ersten DLCs erscheinen. Bislang gibt es hierzu keine neuen Informationen – in der offiziellen Roadmap sah es zuletzt danach aus, als ob die DLCs noch im Sommer vor der Next-Gen-Version für PS5 und Xbox Series X|S erscheinen sollen.