Wenn ein 15 Jahre altes Spiel noch mit Updates versorgt wird, ist das für die Spieler meist ein Grund zur Freude. Bei einem Shooter-Klassiker sorgt es jedoch für das genaue Gegenteil: Die Spieler gehen auf die Barrikaden, der Entwickler knickt daraufhin ein.

Update vom 15. Februar 2021: Abstürze, zurückgesetzte Einstellungen, Grafikfehler! Nachdem sich zahlreiche Spieler von Star Wars: Battlefront 2 auf Reddit und auf Steam über das neue Update beschwerten, hatten die Entwickler nun ein Einsehen: Der Patch wurde kurzerhand rückgängig gemacht. Das geht aus einem offiziellen Blogeintrag auf Steam hervor.

Von den Spielern wird das Einlenken der Entwickler sehr positiv aufgenommen, man zeigt sich dankbar. Ob sich das Studio nun nochmal hinsetzt, um das fehlerhafte Update zu überarbeiten und es danach wieder online zu nehmen, bleibt abzuwarten.

Originalartikel:

Star Wars: Battlefront 2 – Neuer Patch für Shooter-Ikone sorgt für Frust

Der offizielle Verkaufsstart des originalen Star Wars: Battlefront 2 liegt inzwischen mehr als 15 Jahre zurück. Trotz seines hohen Alters scheint sich das Spiel auf Plattformen wie Steam noch einiger Beliebtheit zu erfreuen. Dort bekam der Klassiker kurzerhand ein kleines Update spendiert. Laut dem winzigen Patchlog wurde durch den Hotfix eine Reihe an Fehlern beseitigt, wodurch ein besserer Controller-Support und die Unterstützung weiterer Grafikauflösungen ermöglicht wird.

Viele Spieler waren erstaunt darüber, dass ihr Spiel auch noch nach all der Zeit mit Updates versorgt wird und freuten sich über den unerwarteten Patch. Bei einigen Spielern verwandelte sich die Freude jedoch kurz nach dem Start des Spiels in Frust, wie ein Eintrag eines verärgerten Nutzers auf Reddit belegt.

Ein echter Klassiker! Star Wars: Battlefront 2 (PC) auf Amazon anschauen

Und was ist sonst noch so Spannendes passiert? In den GIGA Headlines fassen wir für euch die Meldungen der Woche zusammen: 

Sony behebt PS5-Probleme und Netflix plant Sonic-Serie – GIGA Headlines

Star Wars: Battlefront 2: Hotfix nach 15 Jahren bringt zahlreiche neue Fehler mit sich

Der Hotfix löst bei ihm eine Reihe neuer Fehlern aus, die dafür sorgen, dass das Spiel in seinen Augen vollkommen unspielbar ist. So beschwert er sich etwa, dass Texte und Buttons in Menüs viel zu groß dargestellt werden. Das Gleiche gilt für die Karte und die Minimap im Spiel. Zudem scheint das Update dafür zu sorgen, dass einige Spieler keine 4:3-Auflösungen mehr nutzen können.

Besonders ärgerlich für langjährige Spieler: Die Tastenbelegungen wurden durch den Patch allesamt zurückgesetzt. Zudem müssen die Spieler nun darauf achten, dass sie nicht die „Druck“-Taste auf ihrer Tastatur erwischen. Diese bringt das Spiel aktuell sofort zum Absturz.

Bock auf einen kleinen Nostalgie-Trip? Diese Spiele-Klassiker sind schon richtig alt:

Auch den Entwicklern dürfte die Problematik nicht entgangen sein. Ein offizielles Statement zum Sachverhalt liegt jedoch noch nicht vor. Wann die Spieler mit einem Hotfix für den Hotfix rechnen können, bleibt abzuwarten.