Zum Start von Windows 11 bringt Samsung seinen digitalen Assistenten Bixby auf eine Reihe von Galaxy Books. Nutzer sollen die Notebooks so über Sprache steuern können.

 

Samsung Electronics

Facts 

Der Startschuss von Windows 11 ist gefallen: Seit Kurzem steht das neue Microsoft-Betriebssystem zum Download bereit und wird in den kommenden Monaten und Jahren auf immer mehr PCs und Notebooks zum Einsatz kommen. Pünktlich zum Release von Windows 11 hat Samsung jetzt Bixby für die Galaxy-Book-Reihe angekündigt (Quelle: Samsung)

Samsungs Sprachassistent Bixby kommt auf Galaxy Books

Wie auch auf seinen Smartphones oder Tablets wird Bixby über das Kommando „Hi Bixby“ aktiviert und steht dem Nutzer dann bereit, um mithilfe von Sprachkommandos verschiedene Aktionen auf dem Notebook auszuführen. Laut Samsung kann mittels Bixby nach Dateien gesucht werden, Apps geöffnet, unterschiedliche Einstellungen getätigt und sogar das Smart Home gesteuert werden. Letzteres allerdings nur, wenn die entsprechenden Geräte über Samsungs eigenes SmartThings-Netzwerk arbeiten.

Wer keine Lust hat, laut mit seinem Notebook zu reden, kann Bixby übrigens auch mit einer Tastaturkombination aufrufen.

Die neuen Funktionen von Windows 11 im Video

Das ändert sich mit Windows 11

Samsung bietet Bixby als optionalen Download für Windows 11 an

Wichtig zu wissen: Keinem Besitzer eines Galaxy Book wird Bixby gegen seinen Willen aufgezwungen. Im Gegensatz zu den Smartphones, Tablets und Smartwatches des Unternehmens, in denen Bixby standardmäßig aktiviert ist und sich nicht deinstallieren lässt, wird der Sprachassistent laut Phandroid lediglich als optionaler Download über den Microsoft Store angeboten.

Diese Samsung-Notebooks sind mit Bixby kompatibel

Kompatibel ist Bixby mit dem Galaxy Book, Galaxy Book Odyssey, Galaxy Book Go, Galaxy Book Pro 360, Galaxy Pro. Bislang ist Bixby nur in den Sprachen Englisch und Koreanisch erhältlich. Ob und wann Bixby weitere Sprachen wie etwa Deutsch lernt, ist nicht bekannt.