Microsoft schaltet bei seiner Game-Pass-Offensive einen Gang höher – und reduziert kurzerhand die Preise. Deutsche Abonnenten können sich jedoch nicht über einen günstigeren Monatspreis freuen, denn den fetten Rabatt gibt es nur in Indien.

 
Microsoft Xbox
Facts 

Microsoft reduziert Game-Pass-Preise in Indien

Indien ist für viele Unternehmen ein besonders interessanter Markt. Kein Wunder, schließlich wohnen in dem südasiatischen Land knapp 1,4 Milliarden Menschen, fast so viel wie in China.

Auch Microsoft scheint das Potenzial des indischen Marktes nicht entgangen zu sein. Um den Xbox Game Pass dort noch erfolgreicher zu machen, hat sich der Konzern jetzt eine simple Idee einfallen lassen: Die Abo-Preise werden stark reduziert. Zuvor kostete etwa das Monatsabo des Game Pass Ultimate 699 indische Rupien, umgerechnet 8,30 Euro, ab dem 1. April sind es nur noch 499 indische Rupien, also 5,93 Euro. Zum Vergleich: Hierzulande schlägt der Xbox Game Pass Ultimate mit 12,99 Euro zu Buche, ist also mehr als doppelt so teuer.

Auch die Preise der anderen Abo-Angebote des Game Pass‘ wurden verringert. Im Schnitt bezahlen indische Spieler also bald 28 Prozent weniger. Auch die reinen Xbox- und PC-Abonnements und Xbox Live Gold werden reduziert.

Und was ist sonst noch in der Gaming- und Technikwelt passiert? Wir verraten es euch in den GIGA Insights:

Wechsel-Akku-Pflicht, Werbung im Explorer, Warnung vom BSI – GIGA Insights Abonniere uns
auf YouTube

Sinkende Game-Pass-Preise: Bald auch bei uns?

Doch lässt sich durch die Preisreduktion in Indien ableiten, dass auch die Preise in Deutschland bald runtergehen? Darauf sollten Game-Pass-Abonnenten nicht wetten. Microsoft hat in einem offiziellen Statement bereits Folgendes erklärt:

„Wir bewerten regelmäßig die Preise für Xbox Game Pass und Xbox Live Gold auf lokaler Ebene, um die Kunden in jedem Land bestmöglich zu bedienen. Diese Preisanpassungen basieren auf den lokalen Marktbedingungen in jedem Land. Dies ist lediglich eine Fortsetzung der Preisanpassungen, die wir in ausgewählten Ländern Ende letzten Jahres vorgenommen haben.“

(Quelle: fonearea)

Dass die Preise in Indien weit unter unseren liegen, ergibt durchaus Sinn, wenn wir einen Blick auf das durchschnittliche Einkommen des Landes werfen. Das lag 2020 bei lediglich 6.390 KKP-Dollar. Zum Vergleich: In Deutschland liegt dieser Wert bei stolzen 55.220 KKP-Dollar, also fast zehnmal so viel. So betrachtet müssen die indischen Xbox-Spieler auch nach der Preisanpassung immer noch viel zu viel für das Abo zahlen.

Alternativ müssten die Preise bei uns deutlich steigen – und genau das wird irgendwann passieren. Wenn Microsoft genug Leute ins Game-Pass-Abo gezogen hat, wird der Konzern mit Sicherheit die Preisschraube stetig weiter anziehen. So haben es auch Netflix und erst kürzlich DAZN gemacht. Hoffen wir mal, dass dieser Tag noch etwas auf sich warten lässt.