Instagram hat ein Einsehen: Nach jahrelangen Beschwerden soll der chronologische Feed endlich zurückkehren. Die Reihenfolge von Bildern und Videos wird so weniger durch Instagram und mehr durch Nutzer bestimmt.

 
Instagram
Facts 

Instagram: Chronologischer Feed steht vor Comeback

Als Instagram im Jahr 2016 eine durch Algorithmen bestimmte Darstellung einführte, hagelte es von allen Seiten Kritik. Ganz wie bei Facebook möchten nicht wenige Nutzer lieber eine chronologische Reihenfolge der Inhalte sehen. Was zuletzt veröffentlicht wird, das soll auch entsprechend ganz oben im Feed zu finden sein, so der Einwand. Jetzt steht Instagram anscheinend vor einem Sinneswandel und die vermisste Ansicht soll zurückkehren (Quelle: The Verge).

Während einer Anhörung vor einem Unterausschuss des US-Senats sagte Instagram-Chef Adam Mosseri, dass an einer neuen Version des Feeds gearbeitet wird. Hier werden die Beiträge der Nutzer in chronologischer Reihenfolge anzeigt – im Gegensatz zum derzeitigen Ranking-Algorithmus, der die Beiträge nach den „Vorlieben der Nutzer“ sortiert.

Zuletzt hatte Instagram im Jahr 2017 eine umfassende und folgenreiche Änderung des Feeds durchgeführt, bei der „empfohlene Inhalte“ mitunter in den Vordergrund rückten. Im Juni 2021 folgte dann die Ankündigung, dass man in der iOS-App die Darstellung von zusätzlichen Inhalten im Feed testet. Bei jedem Fremdinhalt erhalten Nutzer immerhin die Möglichkeit, ihn als „nicht interessant“ zu markieren.

Follower bei Instagram kaufen? Das ist sicher keine gute Idee, wie unser Video zeigt:

Instagram-Follower kaufen: Begeh ja nicht diesen Fehler Abonniere uns
auf YouTube

Instagram empfiehlt Pausen bei langer Nutzung

Vor wenigen Tagen hat Instagram in englischsprachigen Ländern einen neuen Warnhinweis integriert, der sich vor allem an Power-Nutzer richtet. Wer kontinuierlich viel Zeit mit Instagram verbringt, der erhält nun einen Hinweis, dass man vielleicht „eine Pause machen“ sollte.