Der neue Rücken des iPhone 15 wird entzücken. Doch auch das „Gesicht“ des künftigen Smartphones wird sich einem neuen Bericht zufolge wieder sichtbar vom aktuellen Design unterscheiden. Ähnlichkeiten zur Apple Watch sind wohl beabsichtigt.

Niemand weiß so recht, wer „ShrimpApplePro“ ist, doch der Twitter-Nutzer gilt als gut informierter Apple-Insider, dessen Vorhersagen sich oftmals schon als korrekt herausstellten. Ergo: Gut zuhören und auch das neueste von ihm geteilte Detail zum künftigen iPhone 15 durchaus für bare Münze nehmen.

iPhone 15 mit Ähnlichkeiten zur Apple Watch

Demzufolge wird Apple auch die Front des iPhone 15 überarbeiten. So sollen die Modelle des iPhone 15 Pro im Vergleich zum iPhone 14 Pro nicht nur über dünnere, sondern auch über gewölbte Ränder besitzen. Die Displays selbst sollen aber flach bleiben (Quelle: ShrimpApplePro). Könnt ihr euch schwer vorstellen? Im Grunde dürfte die Front aufgrund schlankerer Ränder und gebogener Kanten vergleichbar zur Apple Watch Series 7 und Series 8 sein.

Die Front des iPhone 15 dürfte Ähnlichkeiten zur Apple Watch Series 7/8 besitzen:

Apple Watch Series 8 – Trailer

Bemerkenswert: Nicht nur die beiden Pro-Modelle sollen über dieses neue Designmerkmal verfügen, auch das reguläre iPhone 15 und das iPhone 15 Plus werden über das leicht gewölbte Frontglas verfügen. Jedoch nicht mit dünneren Rändern, die bleiben den teuren Modellen vorbehalten.

Bei den Displaygrößen betont „ShrimpApplePro“ nochmals, dass es keine Änderungen zur aktuellen Modellpalette des iPhone geben wird. Es bleibt also bei 6,1 Zoll (iPhone 15, iPhone 15 Pro) und 6,7 Zoll (iPhone 15 Plus, iPhone 15 Pro Max beziehungsweise Ultra).

Hier müssen die Konzeptkünstler noch mal ran, denn die neuen Ränder fanden noch keine Beachtung:

Hinterteil mit neuen Kurven

Bereits im November des letzten Jahres äußerte sich der gut unterrichtete Informant zur Form und zum Material des iPhone 15. Damals im Mittelpunkt die gebogenen Rückkanten, die eine gewisse Ähnlichkeit zum iPhone 15c haben dürften. Ebenso nicht unerwähnt blieb der kolportierte Titan-Rahmen bei den Pro-Modellen. Bisher verwendet Apple an dessen Stelle Edelstahl.

Das Bild des iPhone 15 wird mit jedem Tag des neuen Jahres immer klarer. Auf die eigentliche Präsentation müsst ihr aber noch etwas länger warten, denn vor September 2023 wird uns Apple wohl keinen Blick aufs neues Smartphone erlauben.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.