Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Netflix verliert bisher besten Film: Wechsel an der Spitze

Netflix verliert bisher besten Film: Wechsel an der Spitze

„The Dark Knight“ statt „Die Verurteilten“. (© IMAGO / NurPhoto)
Anzeige

Viele verschiedene Filme warten bei Netflix darauf, von euch gesehen zu werden. Doch nur einer davon ist am Ende wirklich der beste Spielfilm. Dies sagen aber nicht wir, sondern die Nutzerinnen und Nutzer der IMDb (Internet Movie Database). Nun kam es aber zum Wechsel, denn Netflix hat den bisher besten Film aller Zeiten wieder abgeben müssen. Dafür gibt es an der Spitze einen neuen Film.

Update vom 7. Januar 2024: Ende Dezember 2023 verlor Netflix den Film „Die Verurteilten“. Der bei der IMDb mit 9,3 Punkten beste Film aller Zeiten kann ab sofort dort nicht mehr gesehen werden. Innerhalb einer Streaming-Flatrate gibt es den Klassiker gegenwärtig nur bei Sky beziehungsweise WOW (bei WOW ansehen).

Damit rutscht nun ein anderer Film an die Spitzenposition bei Netflix. Den Ehrenplatz erhält „The Dark Knight“ von Meister-Regisseur Christopher Nolan aus dem Jahr 2008. Es ist der zweite Film seiner Batman-Trilogie, der bei der IMDb mit 9.0 auch der beste ist. Legendär ist die Darstellung des Jokers durch den leider viel zu früh verstorbenen Heath Ledger (bei Netflix ansehen).

Anzeige

Originaler Artikel:

Viele haben ihn schon gesehen. Wer noch nicht das Vergnügen hatte, bei dem steht der Film auf der „Bucket List“ und einige wenige Menschen haben tatsächlich noch nie von ihm gehört.

„Die Verurteilten“ auf Netflix: Bester Film aller Zeiten

Mit einer IMDb-Bewertung von sagenhaften 9,3 von 10 maximalen Punkten und 2,7 Millionen abgegebenen Stimmen belegt der Film „Die Verurteilten“ (im Original „The Shawshank Redemption“) schon seit 2008 die Spitzenposition bei der Internet-Filmdatenbank. Kein Film ist besser (Quelle: IMDb). Deswegen kann auch kein Film derzeit auf Netflix besser sein, wo ihr „Die Verurteilten“ aktuell sehen könnt (bei Netflix ansehen).

Anzeige

Dabei war der Spielfilm aus dem Jahr 1994 von Frank Darabont mit Einnahmen von nicht mal 30 Millionen US-Dollar im Kino alles andere als ein großer Hit. Doch über die Jahre und im Heimkino wurde „Die Verurteilten“ zum Kult und spielte sich dort in die Herzen der Menschen.

Der Trailer des Meisterwerkes:

Die Verurteilten - Trailer - Englisch

Wer den Film nicht kennt und hört, dass er auf einer Kurzgeschichte von „Gruselmeister“ Stephen King basiert, der mag dies gar nicht glauben. Das Grauen versteckt sich zwar sehr wohl zwischen den Mauern des Gefängnisses von Shawshank. Doch steckt die Geschichte des zu Unrecht verurteilen Andy Dufresne und seiner Mitgefangenen voller Gefühl und Menschlichkeit, dass es einen zu Tränen rührt.

Anzeige

In der Tat, „Die Verurteilten“ gehört zum Besten, was Film hervorbringen kann, und ist absolutes Pflichtprogramm. Das ganze Ensemble, angeführt von Tim Robbins als Andy Dufresne und Morgan Freeman als „Red“, liefert ab und spielt triumphal auf.

Kurzum: ein Film, den ihr gesehen haben müsst – gerne auch ein zweites oder drittes Mal. Bei Netflix habt ihr nun Gelegenheit dazu.

Serien-Tipp: Tim Robbins auf Apple TV+

Übrigens: Tim Robbins könnt ihr auch in einem aktuellen und angesagten Projekt sehen. So war „Silo“ auf Apple TV+ im Sommer eine der meistgestreamten Serien in den USA. Glücklicherweise in der deutschen Version mit Robbins bekanntem Synchronsprecher Tobias Meister, der dem US-Schauspieler schon in „Die Verurteilten“ seine Stimme lieh.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige