Ein OnePlus 9T ist es zwar nicht, doch der chinesische Hersteller möchte wohl doch noch ein Handy der 9er-Serie auf den Markt bringen. Mit dem OnePlus 9RT ist schon in Kürze zu rechnen und erste Details zur Ausstattung stehen auch schon fest.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

OnePlus 9RT: Neues Mittelklasse-Handy in Planung

Für Fans von bestens ausgestatteten Smartphones des chinesischen Herstellers OnePlus war 2021 sicher nicht das interessanteste Jahr. Zwar gab es im März das OnePlus 9 (Pro), doch ein OnePlus 9T (Pro) ist nicht in Sicht. Ein neues Handy ist aber dennoch in Planung, denn bald schon möchte man das OnePlus 9RT veröffentlichen.

Dem Insider Steve Hemmerstoffer zufolge möchte OnePlus sein 9RT am 15. Oktober offiziell vorstellen. Zum möglichen Preis stehen zwar noch keine Infos bereit, doch die Ausstattung lässt nicht unbedingt auf ein besonders teures Handy schließen. Es dürfte sich preislich am OnePlus 9R orientieren (Quelle: OnLeaks bei Twitter).

Als Highlight des Smartphones könnte OxygenOS 12 durchgehen, das auf Android 12 basiert. Darüber hinaus stehen noch weitere Ausstattungsmerkmale fest: Leaks zufolge wird der Akku des OnePlus 9RT auf eine Kapazität von 4.500 mAh kommen und sich via Schnelllademodus mit 65 Watt versorgen lassen.

Zuletzt hatte OnePlus das Nord CE 5G veröffentlicht. Details dazu im Video:

OnePlus Nord CE 5G: Mittelklasse-Handy vorgestellt

Das erwartete AMOLED-Display, dessen Größe noch nicht bekannt ist, dürfte über eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz verfügen. Ganz wie beim OnePlus 9R kommt zudem der Prozessor Snapdragon 870 zum Einsatz. Bei der Hauptkamera hat man sich wohl für den Sensor Sony IMX766 entschieden, der Bilder mit bis zu 50 MP erlaubt.

OnePlus 9RT nur für den indischen Markt?

Es bleibt fraglich, ob OnePlus das 9RT auch außerhalb Indiens anbieten möchte. Schon das OnePlus 9R war ausschließlich für den indischen Markt konzipiert, in dem der chinesische Hersteller stark vertreten ist. Dort ist das Smartphone für umgerechnet rund 365 Euro zu bekommen.