Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Streaming und TV
  4. Prime-Mitglieder zahlen keinen Cent: Amazon krallt sich exklusives Biopic

Prime-Mitglieder zahlen keinen Cent: Amazon krallt sich exklusives Biopic

Prime steht für mehr als nur den kostenlosen Premium-Versand. (© IMAGO / Eibner)

Wer Prime bei Amazon abonniert hat, der bekommt mit Amazon Prime Video einen kostenfreien Katalog an zig Filmen und Serien. Zu dem gesellt sich bald eine exklusive Filmbiografie, kurz Biopic genannt, hinzu. Der Film war bisher nicht in Deutschland zu sehen.

 
Amazon Prime
Facts 

Bisher lief „Shooting Stars“ allein beim US-amerikanischen Streaming-Dienst Peacock. Der ist in Deutschland nicht vertreten, wenngleich Sky-Kunden im letzten Jahr zwischenzeitlich Inhalte von Peacock sehen konnten. Gegenwärtig aber ist der Streaming-Ableger von NBCUniversal hierzulande generell nicht mehr präsent.

Anzeige

Amazon sichert sich für Prime Biopic über LeBron James

So konnte sich Amazon die Rechte am Biopic „Shooting Stars“ für Deutschland sichern und zeigt den Film exklusiv ab dem 20. September 2023 auf Amazon Prime Video. In den USA war der Film dagegen schon Anfang Juni verfügbar (Amazon Prime Video entdecken). Prime-Kunden zahlen wie immer nichts extra für den Neuzugang und können die Filmbiografie eines der bekanntesten und erfolgreichsten Basketball-Spieler kostenfrei sehen.

Der Trailer zeigt schon etwas mehr:

Shooting Stars – Trailer Englisch
Shooting Stars – Trailer Englisch

In „Shooting Stars“ dreht sich nämlich alles um LeBron James. Regisseur Chris Robinson inszeniert die inspirierende Entstehungsgeschichte eines echten Basketball-Superhelden. Wir sehen LeBron James und seine Freunde aus der Kindheit zur Nummer 1 der Highschool-Teams des Landes werden. Von da an geht der Blick hin zur atemberaubenden Karriere des vierfachen NBA-Champions, zweifachen Olympiasiegers und des besten Korbjägers der NBA.

Anzeige

Solide Unterhaltung für Basketball-Fans

Wer an bewegenden Filmbiografien Gefallen findet, der wird sich wahrscheinlich auch mit „Shooting Stars“ gut amüsieren. Eine IMDb-Bewertung von 6,5 verspricht solide TV-Unterhaltung.

Anzeige

Die Presse war jedoch etwas kritischer, daher gefiel der Film auch nur 53 Prozent der Profi-Kritiker bei Rotten Tomatoes. Die Zuschauer sind da gnädiger und heben zu 68 Prozent den Daumen nach oben.

Erneut ein Fall von: Nicht berauschend, aber auch nicht so schlecht, wie uns die Kritiker glauben lassen möchten. Entsprechend solltet ihr euch selbst ein Bild machen. Gelegenheit dazu gibt es schon im nächsten Monat. Vorausgesetzt, ihr seid ein Prime-Mitglied bei Amazon.

Anzeige