Die PlayStation 5 ist immer noch weitestgehend vergriffen. Auf eBay tauchen dabei immer mehr dubiose Angebote auf, die euch eine Konsole verschaffen wollen – aber vor denen warnt jetzt sogar die bayrische Polizei.

 

PlayStation 5

Facts 

Wer eine PS5 haben will, schaut aktuell immer noch in die Röhre. Die Konsole ist seit dem Release immer wieder vergriffen – auch für die nähere Zukunft geben Experten düstere Aussichten für die Verfügbarkeit der Konsole. An der Knappheit der PS5 wollen sich auch viele Scalper bereichern. Vor denen warnt jetzt auch die bayrische Polizei.

Polizei warnt vor PS5-Betrügern auf eBay und Co.

Besser spät als nie – das Polizeipräsidium Schwaben Nord in Bayern hat jetzt auch endlich die Betrugsgefahr erkannt und warnt davor, eine PS5 auf eBay zu kaufen. Auch vor dem Kauf von Nvidia-Grafikkarten – vermutlich aus der ebenfalls vergriffenen 3000er-Reihe – warnt das Präsidium die Bürger.

Grund hierfür seien vermehrt eingegangene Anzeigen von Nutzern, die zwar das Geld überwiesen, aber nie eine Konsole oder Grafikkarte geliefert bekommen haben. Die Betrugsmasche ist dabei relativ einfach: Viele Betrüger verlangen eine Vorabüberweisung auf ein deutsches Konto oder eines im europäischen Ausland.

Um diese Seiten solltet ihr erst recht einen großen Bogen machen:

So erkennst du Fake Shops

„Hierbei besteht in der Regel keinerlei Käuferschutz und auch keine Möglichkeit mehr, das Geld zurückzufordern. Es empfiehlt sich bei Kaufinteresse insbesondere auf die Zahlungsmethode zu achten. Auch sollte überprüft werden, ob über den Account auch schon in der Vergangenheit gleiche Waren angeboten und diese positiv bewertet wurden.“

So warnt die Polizeidienststelle die Bürger. Außerdem heißt es weiter in der Meldung, dass viele Accounts von Nutzern mit einer hohen Reputation gekapert und für solche betrügerischen Angebote missbraucht werden.

Das skurrile daran: Obwohl die Scalper die knappe Verfügbarkeit von PS5 und Co. schamlos ausnutzen, fühlen sich einige von ihnen doch tatsächlich ungerecht behandelt. Macht lieber einen großen Bogen um solche Angebote und helft mit, gegen solche skrupellose Betrüger vorzugehen.

Diese Internet-Betrüger sind vor versammelter Mannschaft auf die Nase gefallen:

Wie könnt ihr euch vor Betrügern schützen?

Um euren Account vor einer solchen „feindlichen Übernahme“ zu schützen, solltet ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung aktivieren. So macht ihr es Betrügern schwerer, euer eBay-Konto zu übernehmen.

Außerdem könnt ihr versuchen, eine Konsole persönlich bei GameStop abzustauben. So könnt ihr auch gleich sicherstellen, dass euer neuer Schatz auch sicher bei euch daheim ankommt.

Das Polizeipräsidium Schwaben Nord empfiehlt, dass ihr die Verkäufer-Accounts genauer unter die Lupe nehmen solltet. Wurde über den Account bereits eine Konsole oder Grafikkarte verkauft? Wie sehen die Bewertungen aus? Aber auch bei der Zahlungsmethode solltet ihr vorsichtig sein. Von Vorabüberweisungen raten auch wir euch dringlichst ab!