Obwohl Sony mit dem PS5-Engpass schon genug zu tun hat, stellt das Unternehmen hinter der Next-Gen-Konsole nun kurzerhand brandneue Controller vor, die selbst den DualSense übertreffen könnten.

 

PlayStation 5

Facts 

PSVR: Sony stellt neue Virtual-Reality-Controller für PS5 vor

Obwohl viele Spieler aktuell VR noch nicht viel abgewinnen können, scheint Sony das Thema weiterhin unfassbar spannend zu finden. Erst vor Kurzem kündigte man an, dass man bereits an einer neuen PSVR für die PlayStation 5 arbeitet, nun präsentierte man in einem offiziellen Blogeintrag auch die futuristischen Controller, die in Zukunft dem Virtual-Reality-System beiliegen:

Die neue Kugelform des PSVR-Controllers dürfte einige Virtual-Reality-Fans an die Bauweise der Controller der Valve Index erinnern. Sony gibt an, dass man das „Orb“-Design gewählt hat, um es den Spielern zu ermöglichen, „den Controller auf noch natürlichere Art und Weise festzuhalten“. Zudem sollen die Spieler dadurch größere Bewegungsfreiheit erhalten. Auch die Ergonomie wird laut Sony durch das neue Design verbessert.

Welche exklusiven Spiele für die PS5 erscheinen, verrät euch unser Video: 

Exklusivspiele für die PlayStation 5

PSVR-Controller: Sony erklärt die neuen Funktionen

Doch nicht nur beim Design hat Sony einige Änderungen vorgenommen – auch neue Funktionen bietet die überarbeitete Version der PSVR-Controller. So werden beide Controller adaptive Trigger bieten, die PS5-Spieler bereits vom DualSense-Controller kennen. Diese verändern je nach Spielsituation ihren Widerstand, um die Immersion weiter zu steigern. Auch beim haptischen Feedback gab es Überarbeitungen. Die Rumble-Motoren sollen jetzt noch präziser und feiner abgestimmt sein, sodass sich auch kleine Veränderungen im Spiel besser über das Feature abbilden lassen.

Die wohl größte Neuerung ist jedoch die Möglichkeit der Finger-Touch-Erkennung. Die Controller haben nun Sensoren verbaut, welche erkennen, ob und welche Finger ihr auf dem Controller ablegt. So ausgefeilt wie das Finger-Tracking der Valve Index wird das der neuen PSVR-Controller zwar nicht ausfallen, das Feature dürfte in einigen Spielen jedoch spannende Anwendungszwecke finden.

Auch nach etlichen Jahren steckt VR quasi noch in den Kinderschuhen: 

Getrackt werden die Controller weiterhin über das VR-Headset, statt einer großen Leuchte an der Spitze soll es nun jedoch einen Tracking-Ring an der Unterseite des Controllers geben. Im Vergleich zu den Move-Controllern gibt es nun zudem Analogsticks auf beiden Eingabegeräten.

Wann genau Sony mit seiner neuen PSVR-Generation für die PS5 an den Start geht, ist bisher noch nicht bekannt. Wir sind jedoch gespannt, ob Sony es mit der neuen Version schafft, Virtual Reality endlich Massenmarkt-fähig zu machen.