Kürzlich veröffentlichte Sony ein großes Update für die PlayStation 5. Jetzt habt ihr endlich die Möglichkeit, euren Speicherplatz mit USB-Laufwerken zu erweitern. Das Update hatte noch weitere Verbesserungen im Gepäck – es scheint allerdings so, als würde Sony nicht so gern darüber sprechen.

 

PlayStation 5

Facts 

PS5: Es funktioniert offenbar nicht wie geplant

In den letzten Tagen hat sich bei der PS5 einiges getan, auch wenn Sony nicht alle Funktionen an die große Glocke gehangen hat. So enthält das Update auch Verbesserungen für HDR und 120 Hz-Unterstützung. Das bedeutet, dass ihr nicht mehr in die Einstellungen gehen müsst, um HDR manuell zu deaktivieren, wenn ihr SDR-Inhalte anseht.

(Bild: The Verge)

Neben dieser Änderung fügt das Update dem Systemmenü auch zwei neue HDMI-Link-Optionen hinzu, wie The Verge berichtet. Damit könnt ihr die One-Touch-Wiedergabe nutzen, die einen angeschlossenen Fernseher automatisch einschaltet, wenn ihr die Konsole einschaltet oder die Konsole in den Ruhemodus versetzt, sobald ihr den Fernseher ausschaltet – so jedenfalls die Theorie.

(Bild: The Verge)

Wie es scheint, funktioniert diese Funktion bisher mehr schlecht als recht. So berichtet Kotaku zum Beispiel, dass mehrere Fernseher ausprobiert wurden und am Ende keiner davon den gewünschten Effekt erbrachte. Mit einem PC-Monitor soll zumindest das Einschalten der Konsole funktioniert haben – kein Wunder also, dass Sony zu dieser Funktion bisher schweigt. Das Feature scheint noch nicht final zu sein. Wieso man sich dann dazu entschlossen hat, die Option überhaupt mit dem neuen Update freizuschalten, bleibt offen.

Welche Konsole ist euer Liebling?

Originalbeitrag vom 14. April 2021:

PS5: Heute bekommt ihr, was ihr von Anfang an wolltet

Die PS5-Konsole hat heute das erste große System-Software-Update erhalten. Eine mitgebrachte Verbesserung wird euch besonders gefallen!

PS5: Endlich mehr Speicherplatz

Solltet ihr PS5-Besitzer sein, hattet ihr vermutlich von Anfang an Probleme mit dem Speicherplatz. Von 825 GB könnt ihr nur 667 GB nutzen und bei den Größen der neueren Spiele sind diese schnell verbraucht. Das war dann der Moment, in dem ihr alte Spiele löschen musstet, um neue installieren zu können – doch diese Zeit ist jetzt vorbei.

Ab heute könnt ihr PS5-Spiele auf kompatible externe USB-Laufwerke übertragen. So habt ihr die Möglichkeit, die Speicherkapazität eurer Konsole zu erweitern. Die Spiele könnt ihr problemlos auf den internen Speicher der PlayStation 5 zurück kopieren, sobald ihr sie spielen möchtet. Laut PlayStation ist es schneller, PS5-Spiele vom erweiterten USB-Speicher neu zu installieren, als sie erneut herunterzuladen oder von einer Disc zu kopieren.

Auf der Suche nach kostenlosen PS5-Spielen? Here we go:

Spiele, die ihr auf den internen Speicher zurück kopiert, werden automatisch aktualisiert, wenn dies möglich ist. Darüber hinaus habt ihr bei Spielen, die diese Funktion unterstützen, die Möglichkeit auszuwählen, welche Spielmodi ihr installieren möchtet – zum Beispiel Kampagne oder Mehrspieler.

Das waren viele Yays, jetzt kommen wir aber zu den Nays. Da PS5-Spiele darauf ausgelegt sind, die Vorteile der hauseigenen SSD zu nutzen, könnt ihr die PS5-Spiele nicht direkt vom erweiterten Speicher starten. Außerdem ist es nicht möglich, PS5-Inhalte direkt auf den erweiterten USB-Speicher herunterzuladen. Dafür braucht ihr eine zusätzliche SSD. Mehr Infos in unserem Schwerpunkt zur Speichererweiterung der PS5.

Welches Laufwerk ist mit der PS5 kompatibel? Ein Beispiel:

SanDisk Extreme Portable SSD 500 GB

SanDisk Extreme Portable SSD 500 GB

PS5: Was ist mit euren PS4-Spielen und was hat Sony noch vor?

PS4-Spiele könnt ihr ebenfalls auf ein externes Laufwerk übertragen und anders als bei PS5-Spielen, die für die schnelle SSD ausgelegt sind, könnt ihr PS4-Spiele auch direkt vom externen Laufwerk aus spielen. So habt ihr auf eurer PlayStation 5 am Ende mehr Platz für eure PS5-Spiele.

Die PS5-Konsole soll in Zukunft außerdem die Speichererweiterung über M.2-Laufwerke unterstützen. Schon im Sommer könnte die Funktion laut eines Insider-Berichts endlich zur Verfügung stehen. Wir halten euch darüber auf dem Laufenden!

Den DualSense-Controller könnt ihr auch am PC benutzen. So geht's:

PS5-Controller am PC

Was sagt ihr zu der Verbesserung? Freut ihr euch oder gehört ihr zu denjenigen, die mit dem Speicherplatz bisher gut ausgekommen sind? Besucht uns gerne auf Facebook und schreibt es uns in die Kommentare.