Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Hardware-News, Deals, Tests & Tipps auf GIGA
  5. Samsung schafft es: Das letzte Puzzlestück im Kampf gegen Apple

Samsung schafft es: Das letzte Puzzlestück im Kampf gegen Apple

Mit einem eigenen Browser schließt Samsung eine empfindliche Lücke. (© GIGA)

Die Windows-Welt ist um einen weiteren Browser reicher: Samsung Internet ist jetzt für PCs und Notebooks mit dem Microsoft-Betriebssystem erhältlich. Damit erhält der Elektronikkonzern das letzte Puzzlestück im Ökosystem-Kampf gegen Apple. Vorbild ist Google.

 
Samsung Electronics
Facts 

Millionen Menschen nutzen Samsung Internet bereits – zumindest auf Mobilgeräten. Der Browser ist auf Galaxy-Smartphones- und Tablets vorinstalliert. Entsprechend groß ist die Nutzerbasis. Wer Samsung Internet auf dem Desktop nutzen wollte, schaute bislang in die Röhre – bis jetzt.

Anzeige

Samsung Internet: Desktop-Browser für Windows 10 und Windows 11 verfügbar

Samsung Internet gibt es ab sofort auch als Desktop-Version. Im Microsoft Store steht der Browser zum Download bereit (im Microsoft Store ansehen). Unterstützt werden Windows 10 und Windows 11.

Basis für den Browser ist Chromium. Damit verwendet Samsung den gleichen Unterbau wie Google Chrome oder Microsoft Edge. Dementsprechend sollten auch alle Erweiterungen und Add-Ons funktionieren, die für Chrome und Edge verfügbar sein. Ersten Testberichten zufolge soll die Installation aktuell aber noch nicht klappen (Quelle: SamMobile)

Anzeige

Allgemein scheint der Browser in seinem jetzigen Zustand noch keinen guten Eindruck zu machen. Die Performance lasse wohl zu wünschen übrig und die Passwort-Synchronisation zwischen Samsung-Geräten klappe auch nicht. Dafür funktioniere aber bereits die Synchronisation der Browser-Historie, Lesezeichen, der gespeicherten Seiten und Tabs.

Ein oft vergessenes Feature von Samsung-Smartphones:

Dex: Das Samsung-Feature, das JEDER vergisst
Dex: Das Samsung-Feature, das JEDER vergisst Abonniere uns
auf YouTube

Tor für weitere Samsung-Dienste

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Mobilfunk, Mobilität und Apps.

Die Kinderkrankheiten bekommt Samsung sicher schnell gemeistert. Dann könnte der neue Desktop-Browser das letzte fehlende Puzzleteil im Ökosystem-Kampf mit Apple sein. Samsung verknüpft die eigenen Geräte (Handy, Tablet, Smartwatch etc.) bereits clever. Lediglich auf PCs und Notebooks klaffte bisher noch eine Lücke. Der neue Browser füllt sie aber und kann mittelfristig zum Tor für weitere Samsung-Dienste (Notes, Health, Wallet etc.) werden, die die Südkoreaner ins Web holen müssen. Wie das klappt, zeigt Google mit Chrome.

Anzeige

 

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige