Vieles ist inzwischen um ein Vielfaches teurer und die Energiekosten sind in die Höhe geschnellt. Darunter haben auch Gamer zu leiden, schließlich brauchen Konsolen Strom. Das weiß auch Microsoft, weshalb der US-Konzern Energiespar-Features erwägt.

 
Microsoft Xbox
Facts 

Xbox: Microsoft sucht mit Umfrage nach Antworten

Spielekonsolen wie die Xbox One und Xbox Series X/S geben alles, um euch ein immersives und großartiges Spielerlebnis zu bieten, dafür ist Strom allerdings essenziell.

Viele Gamer benutzen ihre Konsole inzwischen vielleicht weniger, um Kosten zu sparen, doch Microsoft scheint an einer Lösung zu arbeiten. Das Unternehmen erwägt es, euch die Möglichkeit zu geben, die Spielleistung zu reduzieren, um am Ende Energie zu sparen (Quelle: Windows Central).

Wie gut das ankommen würde, testet Microsoft gerade in Form von Umfragen bei den Nutzern des „Xbox Insider Programm“. Falls ihr das erste Mal von dem Programm hört: Xbox-Fans haben dort die Möglichkeit, die neuesten Xbox-Systemupdates sowie Funktionen und Spiele früher zu testen und Feedback zu geben. Auch ihr könnt übrigens Mitglied werden. Dafür benötigt ihr lediglich die App Xbox Insider Hub.

Über die Umfrage erkundigt sich Microsoft beispielsweise danach, was man im Allgemeinen davon halten würde, Einstellungen optimieren zu können, um Energie zu sparen und ob man sie überhaupt einschalten würde. Dazu sollen Dinge wie Auflösung, Bildrate, visuelle Effekte und GPU gehören.

Des Weiteren wird gefragt, was man davon halten würde, wenn einzelne Spiele automatisch die Bildrate oder die Auflösung verringern, wenn das Spiel im Leerlauf oder inaktiv ist (um Energie zu sparen).

Ein Punkt ist vor allem für Leute wichtig, für die eine gute Grafik wesentlich zum Spielerlebnis beiträgt:

„Bitte bewerten Sie Ihre Antwort auf die folgende Aussage: Ich bin besorgt, dass das Einschalten von Energiesparfunktionen mein Spielerlebnis beeinträchtigen könnte.“

Ihr wisst derzeit gar nicht, was ihr spielen könnt? Wir haben Tipps:

9 Must Plays im November 2022 – Das Spielejahr kommt richtig in Fahrt Abonniere uns
auf YouTube

Xbox: Schon im März bestätigte Microsoft mehr Nachhaltigkeit

Derzeit denkt Microsoft darüber nach, wie man Energie sparen könnte, bereits im März bestätigte das Unternehmen aber, dass man generell mehr auf die Umwelt achten wolle.

„Um den CO2-Fußabdruck von Xbox-Konsolen zu reduzieren, arbeiten wir an der Verbesserung unserer Hardware. Zusätzlich bemühen wir uns, durch zusätzliche Hardware- und Software-Updates, die Ökobilanz von Cloud Gaming zu verbessern“, hieß es.

Des Weiteren werden beim Herstellungsprozess einiger Konsolen bereits eine Weile PCR-Komponenten (Post Consumer Recycled) verwendet. Auch künftig wolle das Xbox-Team an neuen Innovationen zur Verbesserung der Energieeffizienz arbeiten. Die Möglichkeit zu geben, die Spielleistung zu reduzieren, könnte der erste Schritt sein (Quelle: Microsoft Xbox).