Microsoft kommt nicht in die Gänge: Mehr als ein Jahr warten die Besitzer des Surface Duo bereits auf das Update auf Android 11. Noch immer läuft das innovative Android-Smartphone auf einer veralteten Software voller Bugs. Die Update-Trödelei lässt für die Zukunft Böses erahnen. Ein Kommentar von Kaan Gürayer.

„Geduld ist eine Tugend“, heißt es. Geht man nach dem Sprichwort, dürften die Besitzer des Surface Duo tugendhafter sein als jedes Kloster. Ein ganzes Jahr ist gekommen und gegangen und vom Update auf Android 11 fehlt weiter jede Spur.

Surface Duo läuft auf einer drei Jahre alten Android-Version

Zunächst hatte Microsoft versprochen, das Update auf Android 11 für das Surface Duo im Sommer 2021 auszurollen. Daraus ist bekanntlich nichts geworden. Danach hieß es, man werde das Update vor Jahresende veröffentlichen. Auch diese selbstgesetzte Frist ließ Microsoft verstreichen.

Heißt im Klartext: Das Microsoft-Handy mit Doppel-Display läuft Anfang 2022 auf einer Android-Version, die im Jahr 2019 vorgestellt wurde – ein Armutszeugnis für einen Konzern, dessen Börsenwert bei über 2 Billionen US-Dollar liegt und damit zweifellos die Ressourcen hätte, um zügige Softwareupdates sicherzustellen.

Laut Windows Central hat das Surface Duo seit Juli vergangenen Jahres nicht einmal mehr Bugfixes erhalten, was besonders peinlich ist angesichts der noch immer mit Fehlern behafteten Software des Dual-Screen-Geräts. Zur Erinnerung: Das Surface Duo ging hierzulande für 1.549 Euro an den Start und ist damit alles andere als ein günstiges Einsteiger-Smartphone, bei denen man Trödel-Updates leider gewohnt ist.

Das Surface Duo hat mittlerweile schon einen Nachfolger erhalten:

Surface Duo 2: Microsofts neues Klapp-Handy

Smartphones sind für Microsoft nur ein Hobby

Auch wenn das Update auf Android 11 nun so gut wie fertig sei und bald ausgerollt werde, wie die US-Kollegen von Windows Central berichten, wirft die Update-Trödelei doch kein gutes Licht auf die weiteren Smartphone-Ambitionen von Microsoft.

Es ist allzu offensichtlich, dass Smartphones für Microsoft allerhöchstes ein Hobby sind und der Fokus auf dem Cloud-Geschäft, Windows und Xbox liegt. Wer Interesse am Surface Duo oder dem Nachfolger Surface Duo 2 hat, sollte sich das vor dem Kauf ins Gedächtnis rufen.