WhatsApp hat erste Nutzer vom Messenger ausgeschlossen. Hintergrund sind neue Nutzungsbedingungen, denen angeblich in jedem Fall zugestimmt werden muss. Ganz so dramatisch ist die Sache dann aber doch nicht. WhatsApp lässt sich trotzdem weiter nutzen, wie sich zeigt.

 

WhatsApp

Facts 

Schon länger ist klar, dass sich WhatsApp neue Nutzungsbedingungen überlegt hat. Ob und in welchem Rahmen Nutzer diesen auch zustimmen müssen, ist eine Frage der Interpretation. Prinzipiell geht es darum, dass WhatsApp Daten mit dem Mutterkonzern Facebook teilen möchte. Das stößt bei nicht wenigen Nutzern auf Widerstand.

WhatsApp: Erste Nutzer fliegen raus – oder doch nicht?

Bereits im Dezember 2020 hatte WhatsApp angekündigt, dass die Einwilligung zur Pflicht wird. Wer den neuen Bedingungen nicht zustimmt – so der ursprüngliche Plan – der erhält keinen Zugriff mehr auf den Messenger. Zwischenzeitlich wurde dann aber zurückgerudert. Zuletzt hieß es, dass Nutzer nicht mehr den gesamten Funktionsumfang des Messengers erhalten.

Nun meint es WhatsApp ernst und lässt manche Menschen nicht mehr in die App hinein, falls den Nutzungsbedingungen nicht zugestimmt wird. Einfach wegklicken lässt sich die Meldung nicht mehr. Lediglich die Option „Zustimmen“ steht zur Verfügung. Hierbei handelt es sich aber, so WhatsApp, um einen Fehler.

Im Video: Das sind die besten Alternativen zu WhatsApp.

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen

WhatsApp: Messenger weiter für alle verfügbar

WhatsApp zufolge haben manche Nutzer schlicht ein Update verpasst. Wer also noch mit einer etwas älteren Version des Messengers unterwegs ist, der kann den Hinweis zu neuen Nutzungsbedingungen nicht mehr wegklicken. In diesem Fall reicht es bereits aus, die App auf den neuesten Stand zu bringen. Das kann ganz leicht über den Play Store von Google oder Apple App Store geschehen. Hier wird WhatsApp aufgesucht und auf „Aktualisieren“ geklickt.

Fest steht allerdings auch, dass sich die Schlinge langsam enger zieht. Wer mit den neuen Bedingungen nicht einverstanden ist, der kann sein Konto löschen. WhatsApp zufolge wird der Account auch automatisch nach 120 Tagen gelöscht, wenn die App vom Smartphone entfernt wurde (Quelle: heise online).