WhatsApp plant eine große Änderung, die es so bisher noch nicht in dem Messenger gab. Dieser Neuerung muss man einwilligen, sonst kann man WhatsApp nicht mehr verwenden. GIGA hat die Details für euch.

 

WhatsApp

Facts 

WhatsApp will euch Mitteilungen schicken

In WhatsApp kündigt sich eine kleine, aber bedeutende Änderung an. Bisher hat der Messenger neue Funktionen und Neuerungen an der App über den eigenen Blog, soziale Kanäle und YouTube-Videos angekündigt. Zukünftig wird man direkt in der App darüber informiert – das zumindest ist der Plan, den WABetaInfo vorab enthüllt hat. In einem eigenen Bereich wird angezeigt, wenn WhatsApp eine neue Funktion eingeführt hat. Wer sich sonst anderweitig nicht über Neuerungen im Messenger informiert, bekommt es dort mitgeteilt. Eine so direkte Kommunikation mit den Nutzern gab es noch nie. Macht auch absolut Sinn, denn so erreicht man alle Nutzer, die WhatsApp wirklich verwenden.

Bilderstrecke starten(24 Bilder)
24 Gründe, warum WhatsApp-Gruppen zum Totlachen sind

Damit die Funktion umgesetzt werden kann, müssen die Nutzer neuen Nutzungsbedingungen zustimmen. In dem Leak wird auch ein genaues Datum genannt. Die Änderung tritt am 8. Februar 2021 in Kraft. Wer den neuen Nutzungsbedingungen nicht aktiv zustimmt, kann WhatsApp nicht mehr verwenden. So einen Schritt gab es bisher auch noch nicht in WhatsApp. Normalerweise stimmt man den Nutzungsbedingungen nur bei der Installation zu und wird dann über Änderungen informiert, die man passiv akzeptiert, indem man die App weiter benutzt. Die Änderung hat aber wohl einen so großen Einfluss auf WhatsApp, dass man in der App aktiv zustimmen muss.

Diese Tipps & Tricks sollte jeder WhatsApp-Nutzer kennen:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

WhatsApp führt viele neue Funktionen ein

WhatsApp hat in den letzten Wochen sehr viele neue Funktionen eingeführt, die wirklich sinnvoll sind und eine deutliche Verbesserung des Messengers darstellen. Erst vor wenigen Tagen hat WhatsApp mehr Hintergrundbilder für Chats integriert. Zudem kann man jedem Chat ein eigenes Bild verpassen. Davor wurde die Möglichkeit für ablaufende Nachrichten eingeführt und eine Funktion, mit der man Speicherplatz freigeben kann.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook (GIGA Tech, GIGA Games) oder Twitter (GIGA Tech, GIGA Games).