Pokémon: Let's Go mit Pokémon GO verbinden und Monster übertragen - so geht's schnell

Victoria Scholz 2

Eine der besten Funktionen von Pokémon: Let’s Go ist die Verbindung zu Pokémon GO. Übertragt ihr Monster auf die Hybridkonsole, erhaltet ihr sogar das geheimnisvolle Pokémon Meltan. Wie ihr Pokémon von Pokémon GO auf die Nintendo Switch übertragen könnt, verraten wir euch nachfolgend.

Ganze zwei Jahre lang habt ihr Monster mit Pokémon GO gefangen und jetzt könnt ihr auch mit ihnen spielen - und zwar mit Pokémon: Let’s Go, Evoli und Pokémon: Let’s Go, Pikachu. Dabei müsst ihr jedoch einiges beachten. Diese Infos wollen wir euch hier geben und euch natürlich auch zeigen, wie ihr eure Nintendo Switch mit dem Smartphone verbindet.

Jetzt den Pokéball Plus auf Amazon kaufen und mehr Spaß beim Fangen haben! *

Wollt ihr diese Funktion nutzen, müsst ihr folgendes vorweg wissen: Sind eure Monster einmal von Pokémon GO zu Pokémon: Let’s Go übertragen, könnt ihr diesen Schritt nie wieder rückgängig machen. Eure Pokémon verbleiben dann also auf der Nintendo Switch.

So könnt ihr Monster von Pokémon GO zur Nintendo Switch übertragen

Öffnet Pokémon GO und Pokémon: Let’s Go. Ihr müsst in beiden Spielen die Optionen anwählen, damit ihr Monster übertragen könnt. Außerdem müsst ihr etwa 10 Stunden spielen, um die Funktion nutzen können. Denn im Norden von Fuchsania City steht keine Safari-Zone, sondern der GO Park.

Geht hier hinein und lauft geradeaus. Auf der linken Seite steht der Wärter, der euch nicht nur alle Fragen zum Thema beantwortet, sondern auch die Verbindung erst möglich macht. Befindet ihr euch noch nicht in der Stadt, könnt ihr eure Konten zwar verbinden, aber es bringt euch nichts.

Sobald ihr beide Spiele gestartet habt, geht jetzt folgendermaßen vor:

  1. Klickt euch in Pokémon: Let’s Go ins Menü, indem ihr X auf dem Controller oder die obere Taste auf dem Pokéball Plus drückt.
  2. Gelangt jetzt mit Y in die Einstellungen. Habt ihr den Pokéball Plus angeschlossen, müsst ihr ihn schütteln.
  3. Direkt die erste Option ist bereits diejenige, die euch weiterhilft. Wählt „Mit Pokémon GO verbinden„.
  4. Drückt immer wieder A oder den Stick vom Ball, um weiterzukommen.
  5. Irgendwann kommt ihr an die Stelle, wo ein Pokémon GO-Konto gesucht wird.
  6. Jetzt navigiert ihr in Pokémon GO auf eurem Smartphone zu den Einstellungen, indem ihr auf den Pokéball unten klickt.
  7. Schaltet jetzt schon eure Bluetooth-Verbindung an. Wir hatten beim nächsten Schritt nämlich eine krude Fehlermeldung, die uns eigentlich auf das deaktivierte Bluetooth hinweisen wollte. 
  8. Scrollt nach unten und wählt „Nintendo Switch“ aus.
  9. Jetzt sollten sich beide Geräte verbinden.

Kommt ihr in Fuchsania City an, müsst ihr jetzt mit dem Wärter sprechen und „Pokémon übertragen“ auswählen. Danach erscheinen sie auf eurer Wiese. Hier könnt ihr sie jetzt fangen. Oder einfach nur mit ihnen spielen.

Habt ihr gleich 25 Stück von einem Pokémon, könnt ihr ein lustiges Minispiel in Pokémon: Let’s Go starten. Wählt dafür auch den Wärter an und übertragt die Pokémon. Danach wählt ihr „Die Spielwiese besuchen„. Ihr bekommt Bonbons, wenn ihr das Spiel spielt.

Ihr seid neu im Pokémon-Universum? Wir geben euch den ultimativen Crashkurs:

Bilderstrecke starten
23 Bilder
Alles, was du wissen musst: Der GIGA-Crashkurs zu Pokémon.

Meltan, mehrere Konten und weitere wissenswerte Fakten zur Übertragung

Für jedes übertragene Pokémon bekommt ihr Bonbons und zusätzliche Erfahrung in Pokémon GO. Jedoch werden die Werte der übertragenen Monster noch einmal neu in Let’s Go ausgewürfelt, wenn ihr sie fangt und mit ihnen die Top Vier besiegen wollt. Und, wie eingangs erwähnt, die Pokémon verschwinden für immer aus dem Smartphone-Spiel.

Außerdem gibt es einige Monster, die ihr nicht in Pokémon Let’s Go integrieren könnt. Dazu gehören:

  • Mew
  • besondere Pikachu und Raichu in allen Hut-Varianten
  • Schiggy und seine Entwicklungen mit Sonnenbrille

Alola-Formen könnt ihr jedoch übertragen. Diese bekommt ihr aber auch an vielen Pokémon-Centern in Pokémon Let’s Go. Vergesst auch nicht, den Mann im Westen des Vorgartens vom GO Park anzusprechen. Er besitzt ein Lapras und überlässt euch etwas sehr Wichtiges.

Habt ihr schon alle drei Starter-Pokémon der ersten Generation in Pokémon: Let’s Go gefunden? Das folgende Video zeigt euch, wo ihr sie bekommen könnt:

Pokémon - Let's Go: So bekommt ihr alle drei Starter der ersten Generation!

Meltan bekommt ihr übrigens schon bei der ersten Übertragung - aber nur indirekt. Denn ihr erhaltet eine Wunderbox für Pokémon GO. Diese sorgt dafür, dass die Häufigkeit, Meltan zu fangen, gehörig ansteigt. Diese Box erhaltet ihr jede 7 Tage, sofern ihr nach einer Woche wieder ein Pokémon an die Switch schickt.

Habt ihr spielende Freunde oder Familienmitglieder, die jedoch keine Nintendo Switch besitzen, könnt ihr sie höflich fragen, ob sie Pokémon für euch haben, die ihr übertragen könnt. Ihr könnt nämlich mehrere Pokémon GO-Konten mit Let’s Go verbinden. Dafür bekommen sie dann auch eine Wunderbox, mit der sie Meltan fangen können.

Kennt ihr alle Pokémon? Dann fragen wir euch: Sind die folgenden Namen ein Pokémon oder ein Medikament? Macht das Quiz!

Wir stellen die wichtigste Frage des Universums: Pokémon oder Medikament? Wir wetten mit dir darum, dass du nicht alle Pokémon richtig zuordnen kannst.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA GAMES

  • Nintendo Switch: Unsere Geheimtipps auf der Hybrid-Konsole

    Nintendo Switch: Unsere Geheimtipps auf der Hybrid-Konsole

    Während die Nintendo Switch vor allem für AAA-Spiele wie Zelda: Breath of the Wild bekannt ist, wächst ihr Repertoire an Indie-Spielen rasant. Vor allem die Portabilität der Konsole eignet sich hervorragend für Indie-Titel. Sogar Spiele, die bereits auf anderen Plattformen zu haben sind, finden im Nachhinein ein neues Zuhause auf der Switch. GIGA hat für euch die Titel zusammengestellt, die wir jedem empfehlen,...
    Laura Li Tung
* Werbung