Aus dem iPad Air 3 wird das 9,7" iPad Pro, inklusive Apple Pencil und Smart Keyboard

Holger Eilhard 2

Analog zur MacBook-Pro-Familie soll Apple nun auch die Namensgebung der iPad-Linie anpassen. So soll das nächste iPad nicht etwa als iPad Air 3 vermarktet werden.

iPad Pro 9.7 Zoll im Video-Review

iPad Pro 9,7 Zoll im Test.

Zum Thema: der Test zum iPad Pro 9.7

Wie beim MacBook Pro, welches in Form des 13″ MacBook Pro und 15″ 13″ MacBook Pro verfügbar ist, soll es in Kürze ein 9,7″ iPad Pro und ein 12,9″ iPad Pro geben. Der Name „iPad Air“ soll damit der Vergangenheit angehören.

Um dem „Pro“ im Namen gerecht zu werden, soll – so 9to5Mac – sowohl der Apple Pencil als auch ein neues Smart Keyboard mit dem 9,7 Zoll großen Tablet kompatibel sein. Letzteres wird mit Hilfe des vom iPad Pro bekannten Smart Connector mit dem Tablet verbunden.

Das Display des 9,7″ iPad Pro soll die notwendige Technologie des großen Bruders mitbringen, um den bekannten Apple Pencil nutzen zu können. Im Inneren des Tablets sollen des Weiteren der A9X-Chip und auch ein erhöhter Speicher-Ausbau zu finden sein.

Zeitgleich zur Vorstellung des neuen, kleineren iPad Pro soll die Produktion des alten iPad mini 2 und des ersten iPad Air heruntergefahren werden. Der Verkaufsstopp dieser beiden Tablets steht damit unmittelbar bevor. Das kleine iPad Pro soll in denselben Farben und Speicher-Kapazitäten verfügbar sein wie das große Pro-Modell.

Die Präsentation des 9,7″ iPad Pro soll im Rahmen eines Events am 15. März stattfinden. Dort soll auch ein neues 4-Zoll-iPhone, das iPhone 5se, und neues Zubehör für die Apple Watch vorgestellt werden.

Der Verkauf des 9,7″ iPad Pro soll am 18. März 2016 starten. Preislich soll es sich laut 9to5Mac am derzeit noch aktuellen iPad Air 2 orientieren.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung