Im Französischen gibt es auf den Vokalen „a“, „e“ und „u“ verschiedene Striche, das „Accent aigu“ (´) und „Accent grave“ (`). Zudem kann auf allen Vokalen ein „Dach“ auftauchen (^). Wie schreibt man diese Akzente mit der Tastatur und wann wird welches verwendet?

 
Tastatur
Facts 

Je nachdem, welches Zeichen sich auf dem Buchstaben befindet, wird der Laut anders ausgesprochen. In der französischen Sprache sind die Akzente zudem manchmal für die Bedeutung wichtig.

Accent aigu & Accent grave: Französische Buchstaben auf deutscher Tastatur

Die Akzente könnt ihr ohne Umwege mit der Tastatur schreiben. Das klappt bei Windows und Mac auf dem gleichen Weg:

  • Accent aigu ´: Erst ´ (rechts oben zwischen Backspace und ß), dann Buchstabe (é).
  • Accent grave `: Shift + ´gleichzeitig, dann Buchstabe (è).
  • Circonflexe: Erst ^ (links oben neben 1), dann Buchstaben, zum Beispiel: ê

Soll der Buchstabe groß geschrieben werden, haltet die Shift-Taste gedrückt, während ihr den Buchstaben antippt.

  • Der „Accent aigu“ ist nach oben rechts gerichtet. Er taucht nur auf dem „é“ auf und sorgt dafür, dass das „e“ lang ausgesprochen wird wie am Ende des deutschen Worts „Schnee“, zum Beispiel bei „café“.
  • Der „Accent grave“ ist nach unten rechts gerichtet. Das Zeichen taucht auf dem è, à und ù auf. Beim „è“ wird der Laut ausgesprochen wie ein deutsches „ä“, zum Beispiel im Wort „la mère“. Beim „à“ und „ù“ wird nicht die Aussprache verändert. Stattdessen markiert man damit gleich klingende Wörter, die etwas anderes bedeuten („la“ vs „là“: „die“ vs. „da“ | „ou“ vs. „où“: „oder“ vs. „wo“).
  • Der „Circonflexe“ taucht im Französischen nur noch selten auf. Bei â und ê wird die Aussprache verändert.
Top 10: Tipps für Tastatur-Apps Abonniere uns
auf YouTube

Wollt ihr „Accent aigu“ & Co. mit der Tastatur am Smartphone schreiben, haltet euren Finger einfach kurz auf dem gewünschten Buchstaben. Es öffnet sich ein neues Menü, über das ihr die gewünschte Form auswählen könnt.

Weitere französische Buchstaben mit der deutschen Tastatur schreiben

Es gibt noch weitere Sonderzeichen in der französischen Sprache, die man nicht so einfach mit der Tastatur schreiben kann. Dazu müsst ihr entsprechende Tastenkombinationen verwenden:

Zeichen Tastenkombination
ë (kleines e tréma, e mit zwei Punkten oben) Alt + 1 + 3 + 7
Ë (goßes E tréma) Alt + 2 + 1 + 1
ï (kleines i tréma, i mit zwei Punkten oben) Alt + 1 + 3 + 9
Ï (großes I tréma) Alt + Ï
ÿ (kleines y tréma, y mit zwei Punkten oben) Alt + 1 + 5 + 2
Ligature æ (kleines zusammengeschriebenes ae) Alt + 1 + 4 + 5
Ligature Æ (großes zusammengeschriebenes AE) Alt + 1 + 4 + 6
Ligature œ (kleines zusammengeschriebenes oe) Alt + 0 + 1 + 5 + 6
Ligature Œ (großes zusammengeschriebenes OE) Alt + 0 + 1 + 4 + 0
ç (kleines c cédille) Alt + 1+ 3 + 5
Ç (großes C cédille) Alt + 1+ 2+ 8

Um das gewünschte Symbol zu schreiben, haltet die linke Alt-Taste gedrückt und tippt dann nacheinander auf die Ziffern auf dem Ziffernblock rechts. Dazu muss „Num-Lock“ aktiviert sein. Sobald ihr die Alt-Taste loslasst, erscheint der gewünschte Buchstabe im Textfeld. Weitere Zeichen findet ihr in der Alt-Codes-Tabelle.

Umfrage: Wie zuverlässig sind dein Mac und MacBook?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.