Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Browser: Inkognito-Modus aktivieren – Firefox, Chrome, Edge, Opera, Safari

Browser: Inkognito-Modus aktivieren – Firefox, Chrome, Edge, Opera, Safari

© Photo by Diego Nuñez Berrospi on Unsplash
Anzeige

Jeder Browser bietet einen Inkognito-Modus, in dem eure Spuren minimiert werden. Er ist allerdings kein Mittel, um wirklich unerkannt im Internet unterwegs zu sein. GIGA erklärt, was der Inkognito-Modus eigentlich ist und wie ihr ihn in den gängigen Browsern aktiviert.

Anzeige

Jeder Browser bietet einen Inkognito-Modus an, der euch helfen kann, unnötige Spuren zu vermeiden. Man kann ihn auch dauerhaft aktivieren und dadurch etwas vorsichtiger beim Web-Surfen zu werden – allerdings auf Kosten der Bequemlichkeit.

Unser Video zeigt euch den Inkognito-Modus von Google Chrome:

winload-google-chrome-inkognito-modus-video-hd.mp4

Was der Inkognito-Modus kann – und was nicht

Der Begriff Inkognito-Modus ist eigentlich falsch gewählt. Inkognito bedeutet soviel wie unbekannt und lässt vermuten, dass man mit dem „Inkognito-Mode“ anonym surfen kann. Allerding hat dieser Modus der Browser nach außen kaum einen Effekt. Eure IP-Adresse ist weiterhin sichtbar und wenn ihr euch irgendwo anmeldet, weiß man dort natürlich, wer ihr seid.

Anzeige

Der Inkognito-Modus ist dazu gedacht, eure Spuren im PC, Tablet oder Smartphone zu minimieren.

Anzeige

Um das zu erreichen, werden viele der üblichen Daten in diesem Modus gar nicht erst gespeichert. Ihr müsst danach keinen Browser-Cache oder Cookies löschen, damit Schnüffler oder eure Partner nicht herausfinden, wo ihr euch im Internet rumgetrieben habt. Neue Passwörter werden nicht gespeichert und wenn jemand den Browser öffnet, nachdem ihr ihn geschlossen habt, kann er weder eure Surf-Historie sehen, noch sich automatisch bei euren besuchten Seiten anmelden. Eingegebene Formulardaten werden gelöscht, aber von euch angelegte Lesezeichen oder heruntergeladene Dateien bleiben erhalten.

Schnellzugriff: Hotkeys für den Inkognito-Modus

Zumindest am PC könnt ihr den Browser-Inkognito-Modus schnell durch einen Hotkey aufrufen. Leider sind die Tastenkombinationen nicht überall identisch. Wir haben euch aufgelistet, wie ihr am Computer und bei mobilen Browsern in den Tarn-Modus schalten könnt.

Browser Hotkey / Menüschritte
Firefox [Strg] + [Shift] + [P]
Firefox mobil Neben der Adresszeile auf das Tab-Symbol tippen und dann auf das Masken-Symbol.
Google Chrome [Strg] + [Shift] + [N]
Chrome mobil Oben auf die drei Punkte tippen und dann im Menü auf „Neuer Inkognitotab“.
Opera [Strg] + [Shift] + [N]
Opera mobil Unten rechts auf das Tab-Symbol tippen und danach oben auf „Privat“.
Edge [Strg] + [Shift] + [N]
Edge mobil Unten rechts auf das Tab-Symbol tippen und dann oben auf „InPrivate“.
Safari mobil Unten rechts auf das Tab-Symbol tippen und danach links auf „Privat“.
Anzeige

Am Computer öffnet sich in diesem Fall ein zusätzliches Browser-Fenster, während das ursprüngliche geöffnet bleibt. Wir empfehlen, dieses zu schließen, um nicht versehentlich doch Spuren zu hinterlassen.

Online-Sicherheit und Privatsphäre: Wichtig oder nicht? (Umfrage)

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige