Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. Alexa leuchtet gelb – das ist der Grund!

Alexa leuchtet gelb – das ist der Grund!

© GIGA
Anzeige

Wenn euer „Amazon Echo“ gelb leuchtet, ist das ein Hinweis auf eine Nachricht oder Bestellung, die unterwegs zu euch ist. Was ihr dann tun könnt, zeigen wir euch hier.

Wenn euer Alexa-Gerät einen gelben blinkenden Ring zeigt, kann das mehrere Bedeutungen haben. Hier sind die Wichtigsten.

Anzeige

Grund 1: Ihr habt eine Nachricht erhalten

Wenn der „Amazon Echo“ gelb blinkt, hat er eine Sprach- oder Textnachricht empfangen. Solche Nachrichten werden beispielsweise von der Alexa-App an die Alexa-App des Empfängers oder eines seiner Echo-Geräte verschickt, die mit dem gleichen Amazon-Konto verbunden sind.

Anzeige

Was tun?

  1. Hört die neue Nachricht ab mit dem Sprachbefehl: „Alexa, lies meine Benachrichtigungen vor!
  2. Mit den Sprachbefehlen „Nächte“ oder „Vorherige“ könnt ihr zwischen den Benachrichtigungen hin und her wechseln.
  3. Um alle Nachrichten zu löschen, sagt ihr: „Alexa, lösche alle meine Benachrichtigungen!

Alternativ fragt ihr Nachricht über die Alexa-App eures Smartphones ab:

Android:

Amazon Alexa

Amazon Alexa

Amazon Mobile LLC

iPhone:

Amazon Alexa

Amazon Alexa

AMZN Mobile LLC

Grund 2: Eine Bestellung ist auf dem Weg zu euch

„Amazon Echo“-Geräte leuchten dann gelb, wenn sich eine Bestellung nun in der Auslieferung befindet oder bereits ausgeliefert wurde. Außerdem hört ihr einen Signalton.

Anzeige

Was tun?

Mit dem Sprachbefehl Spiele meine Nachrichten ab! gibt Alexa den aktuellen Bestellstatus wieder und den Produktnamen.

Amazon Echo: Gelbes Blinken deaktivieren

Wenn euch das gelbe Blinken nervt, könnt ihr das wie folgt deaktivieren:

  1. Öffnet die Alexa-App auf eurem Smartphone.
  2. Tippt oben links auf das Menü-Symbol und dann auf „Einstellungen“ > „Benachrichtigungen“ > „Zum Ausprobieren“.
  3. Bei „Telefon-Benachrichtigungen“ deaktiviert ihr den Schalter.
  4. Unter „Benachrichtigungen“ > „Amazon Shopping“ > „Versandbenachrichtigungen“ deaktiviert ihr die Schalter bei „In Auslieferung“ und „Geliefert“.
  5. Wenn Alexa zusätzlich auch keine Produktnamen mehr nennen soll, damit etwa eine Überraschung nicht verdorben wird, deaktiviert außerdem unter „Amazon Shopping“ den Schalter bei „Innerhalb der Versandbenachrichtigungen“.

Übrigens könnt ihr so den kompletten Verlauf bei Alexa löschen:

Hat alles funktioniert? Nervt euch das gelbe Leuchten? Habt ihr es deaktiviert? Sehr ihr Alexa als eine Art Spionage-Wanze? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige