Lösung: Outlook startet nicht

Robert Schanze

Wenn Outlook nicht mehr startet, kann das mehrere Ursachen haben. Wie Outlook wieder funktioniert, zeigen wir euch hier auf GIGA.

Outlook startet nicht – den Abgesicherten Modus starten

  1. Drückt die Tastenkombination [Windows] + [R], um das Ausführen-Fenster zu öffnen.
  2. Tippt outlook.exe /safe ein und drückt Enter, um Outlook im abgesicherten Modus zu starten.

  3. Wenn Outlook nicht startet, lest im nächsten Absatz weiter.
  4. Wenn Outlook startet, liegt das Problem an installierten Add-Ins.
  5. Klickt dann in Outlook oben links auf das Menü Datei > Optionen.
  6. Klickt links auf „Add-Ins“ und rechts unten auf den Button „Los…“.

  7. Entfernt alle Add-Ins, die nichts mit Microsoft oder Outlook zu tun haben und bestätigt mit „OK“.

  8. Startet Outlook danach neu. Falls es immer noch Probleme gibt, könnt ihr danach versuchen, alle Add-Ins zu deaktivieren.

Outlook startet nicht – Hintergrund-Prozess wird noch ausgeführt

Wenn der Outlook-Hintergrundprozess noch ausgeführt wird, kann es passieren, dass euch das Programmfenster nicht angezeigt wird und es so aussieht, als würde Outlook nicht starten. Geht dann so vor:

  1. Drückt die Tastenkombination [Strg] + [Shift] + [Esc], um den Taskmanager in Windows zu öffnen.
  2. Klickt unten auf „Mehr Details“, sofern euch keine Liste an Prozessen angezeigt wird.
  3. Sucht unter dem Reiter „Prozesse“ nach Einträgen wie „Microsoft Outlook“ oder „outlook.exe“.
  4. Wählt sie (nacheinander) aus und klickt unten rechts auf den Button „Task beenden“.
  5. Startet Outlook danach neu.

Schon gelacht heute? Schaut euch die lustigsten Abwesenheitsnotizen in E-Mails an:

Bilderstrecke starten(21 Bilder)
Die 20 lustigsten Abwesenheitsnotizen in E-Mails

Weitere Lösungen

  • Ist das Outlook-Profil beschädigt, startet Outlook nicht. Hier zeigen wir, wie ihr Outlook repariert.
  • Microsoft hat eine Webseite, über die ihr eine Office-Anwendung reparieren könnt. Wählt die entsprechenden Optionen aus.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung