Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.

Deine erste Adresse für Tipps, Cheats & Komplettlösungen aktueller und beliebter Games - powered by GIGA

  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. spieletipps
  5. Lords of the Fallen: Beste Klasse und Übersicht aller Startklassen

Lords of the Fallen: Beste Klasse und Übersicht aller Startklassen

Die Qual der Wahl – Was ist die beste Startklasse in Lords of the Fallen? (© Screenshot GIGA)

In Lords of the Fallen habt ihr die Auswahl zwischen 10 Startklassen mit unterschiedlicher Ausrüstung und Voraussetzungen. In diesem Guide zeigen wir euch alle Startklassen und welche Klasse euch den Weg durch Mournstead am leichtesten gestaltet.

 
Lords of the Fallen
Facts 
Lords of the Fallen
Anzeige

Welche Klassen gibt es in Lords of the Fallen?

Wie für ein Soulslike typisch wählt ihr zu Beginn eurer Reise eine Klasse. Diese Entscheidung beeinflusst zwar nicht euren ganzen Spielverlauf, aber deutet zumindest schon in eine Richtung. Ihr habt die Auswahl zwischen neun Klassen. Besitzer der Deluxe Edition haben zusätzlich den dunklen Kreuzritter zur Verfügung.

  • Heliger Ritter
  • Udirangr-Kriegswolf
  • Partisan
  • Mournstead-Infanterie
  • Schwarzfeder-Waldläufer
  • Verbannter Nachsteller
  • Prediger Orius’
  • Feuerkultist
  • Verdammter
Anzeige

Jede Klasse startet auf unterschiedlichem Level mit anders verteilten Statuswerten und eigener Startausrüstung. Außerdem könnt ihr Kopf und Körper eures Charakters individuell gestalten und zwischen männlichem und weiblichem Körpertyp wählen. Außerdem müsst ihr im einen Namen geben.

Jede Klasse startet mit der Umbral-Laterne, drei Ladungen Sanguinarix, dem Rosenkranz des Lichtträgers und Waffen und Rüstung, die nach ihnen benannt sind. Falls ihr euch gefragt habt, welchen Zweck der Rosenkranz erfüllt: Keinen. Er soll euch lediglich eure Mission mitteilen.

Im nachfolgenden Video und auf YouTube zeigen wir euch alle Klassen, ihre Startattribute und Startausrüstung. Außerdem erklären wir euch kurz, wie sie gespielt werden.

Anzeige
Beste Klasse in Lords of the Fallen
Beste Klasse in Lords of the Fallen Abonniere uns
auf YouTube
Hinweis: Ihr könnt im Spiel weitere Startklassen freischalten. Wir ergänzen diesen Guide bald dafür.

Heiliger Ritter – der starke Tank

Der heilige Ritter startet auf Level 10 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 12
  • Agilität: 8
  • Beständigkeit: 15
  • Vitalität: 11
  • Strahlen: 9
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Stärke-Kurzschwert mit schneller Angriffsgeschwindigkeit und mittelmäßigem Schaden
  • Schild: mittlerer Schild mit mittlerem Blockschutz
  • Fernkampfwaffe: Wurfhand
  • Fernkampfladungen: 11
  • Fernkampfangriff: Granate – guter Explosions-Feuerschaden, aber kostspielig (3 Fernkampfladungen)
  • Rüstung: mittlere Rüstung mit hoher physischer Verteidigung
  • Item: 3 Briostein-Paare zur Heilung

Mit dem heiligen Ritter müsst ihr euch wenig Sorgen um eure Verteidigung machen. Seine hohe Verteidigung und sein Schild halten euch in vielen Fällen am Leben. Dank der Angriffsgeschwindigkeit seiner Waffe und seiner starken Granate kann er aber auch gut austeilen. Nur für Agilitätswaffen ist er weniger geeignet. Die passen allerdings auch selten zu seinem defensiven Spielstil. Der Sprintangriff des Schwertes ist übrigens ebenfalls nicht zu verachten.

Anzeige
Ritter in Lords of the Fallen
Der Ritter ist gut darin, Schaden wegzustecken. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Udirangr-Kriegswolf – rohe Gewalt

Der Udirangr-Kriegswolf startet auf Level 12 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 16
  • Agilität: 10
  • Beständigkeit: 13
  • Vitalität: 10
  • Strahlen: 8
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Langschwert mit reiner Stärke-Skalierung, langsamer Angriffsgeschwindigkeit, aber hohem Schaden und weitem Angriffsradius
  • Schild: keiner
  • Fernkampfwaffe: Wurfhand
  • Fernkampfladungen: 9
  • Fernkampfangriff: Blutiges Beil – guter physischer Schaden mit mittleren Kosten (2 Fernkampfladungen)
  • Rüstung: leichte Rüstung mit mittlerer Verteidigung und hoher Schwächungsresistenz
  • Item: 2 Feuersalze, um Waffe mit Feuerelement zu belegen

Der Kriegswolf steht vor allem für eins: wuchtig draufhauen. Eure Waffe mag langsam sein, aber wenn sie trifft, richtet sie verheerenden Schaden an. Und auch auf die Entfernung seid ihr mit euren Wurfwaffen nicht zu unterschätzen. Der fehlende Schild, die geringe Verteidigung und die langsamen Angriffe machen ihn aber sehr anfällig für Angriffe.

Anzeige
Udirangr-Kriegswolf in Lords of the Fallen
Der Udirangr-Kriegswolf setzt auf rohe Kraft. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Partisan – Ausgeglichenheit

Der Partisan startet auf Level 12 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 13
  • Agilität: 12
  • Beständigkeit: 12
  • Vitalität: 12
  • Strahlen: 8
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: mittelschneller Flegel mit gleichmäßiger Skalierung
  • Schild: mittlerer Holzschild mit unterdurchschnittlichem Blockschutz
  • Fernkampfwaffe: Armbrust – langsam, denn muss erst geladen werden
  • Fernkampfladungen: 10
  • Fernkampfangriff: Gerippte Bolzen – guter physischer Schaden (2 Fernkampfkosten)
  • Rüstung: mittlere Rüstung mit guter Verteidigung in allen Belangen
  • Item: drei unreife Beeren, die Ausdauerregeneration erhöhen

Ihr wollt euch noch nicht festlegen, aber der Verdammte ist euch zu schwach? Dann ist der Partisan mit seinen komplett ausgeglichenen Werten und Ausrüstungsgegenständen genau das Richtige für euch. Der Flegel macht dank seiner Angriffsgeschwindigkeit mit vielen Gegnern kurzen Prozess und auch wenn ihr die Armbrust nachladen müsst, ist sie doch sehr schnell und kosteneffizient.

Partisan in Lords of the Fallen
Der Partisan ist eine sehr ausgeglichene Klasse, die euch viele Möglichkeiten offen lässt. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Mournstead-Infanterie – der Speerträger

Die Mournstead-Infanterie startet auf Level 12 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 12
  • Agilität: 14
  • Beständigkeit: 12
  • Vitalität: 11
  • Strahlen: 8
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Speer mit hoher Reichweite, mittelmäßigem Schaden und Tendenz zu Agilitätsskalierung
  • Schild: Rundschild mit geringem Blockschutz, gut zum Parieren
  • Fernkampfwaffe: Wurfhand
  • Fernkampfladungen: 9
  • Fernkampfangriff: Wurfspeer – guter physischer Schaden, durchdringt Feinde (2 Fernkampfladungen)
  • Rüstung: mittlere Rüstung mit guter Verteidigung in allen Belangen
  • Item: ein Briostein-Trio zur Heilung

Die Infanterie ist bestens für Eins-gegen-Eins-Kämpfe gewappnet. Der Speer hält eure Gegner auf Distanz, während ihr mit dem Schild ihre Angriffe parieren könnt. Solltet ihr es mit mehrere Gegnern zu tun haben, könnt ihr vor allem auf die Durchdringung eurer Speere setzen. Aber seid vorsichtig: Sobald sich die vielen Gegner von Lords of the Fallen aufteilen, könnte es schwierig für euch werden.

Mournstead-Infanterie in Lords of the Fallen
Mit der Mournstead-Infanterie haltet ihr eure Gegner am besten auf Abstand. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Schwarzfeder-Waldläufer – für alle Situationen gewappnet

Der Schwarzfeder-Waldläufer startet auf Level 8 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 11
  • Agilität: 13
  • Beständigkeit: 11
  • Vitalität: 10
  • Strahlen: 8
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Axt mit schnellen Angriffen, gutem Schaden und Tendenz zu Agilitätsskalierung
  • Schild: Rundschild mit niedrigem Blockschutz
  • Fernkampfwaffe: Bogen
  • Fernkampfladungen: 9
  • Fernkampfangriff: Eichenpfeile – mittlerer physischer Schaden (1 Fernkampfladung)
  • Rüstung: leichte Rüstung mit niedriger physischer Verteidigung
  • Item: zwei Munitionstaschen zum Aufladen eurer Pfeile

Wie ein echter Waldläufer wollt ihr mit dieser Klasse eure Gegner lieber auf Abstand halten. Die geringen Kosten eurer Fernkampfangriffe machen das möglich, auch wenn ihr dafür etwas an Schaden einbüßt. Aber keine Sorge, auch im Nahkampf kann sich der Waldläufer durchaus behaupten. Ihr solltet bloß mehr aufs Ausweichen setzen, denn eure niedrige Verteidigung in Kombination mit dem schlechten Schild und eurer niedrigen Gesundheit können schnell dafür sorgen, dass ein Treffer zu viel euer Ende bedeutet.

Schwarzfeder-Waldläufer in Lords of the Fallen
Der Schwarzfeder-Waldläufer benutzt am liebsten seinen Bogen. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Verbannter Nachsteller – der Schurke

Der verbannte Nachsteller startet auf Level 10 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 9
  • Agilität: 16
  • Beständigkeit: 11
  • Vitalität: 11
  • Strahlen: 8
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: zwei schnelle Dolche mit reiner Agilitätsskalierung und niedrigem Schaden, die beidhändig geführt werden
  • Schild: keiner, weil zweiter Dolch
  • Fernkampfwaffe: Wurfhand
  • Fernkampfladungen: 10
  • Fernkampfangriff: Blutendes Messer – niedriger physischer Schaden und Blutungsaufbau (1 Fernkampfladung)
  • Rüstung: leichte Rüstung mit sehr geringer physischer Verteidung, aber hoher Schwächungsresistenz
  • Item: drei Giftsalze, um Waffe mit Gift aufzuladen

Der Nachsteller ist eine der fortgeschrittenen Klassen, denn trotz seines hohen Agilitätswerts sind seine Dolche mit ihrem geringen Schaden und der kurzen Reichweite sehr schwierig zu spielen. Außerdem müsst ihr sie beide aufwerten, wenn ihr diesen Spielstil beibehalten wollt. Zieht ihr das durch, kann der Nachsteller aber sehr schnell sehr stark werden. Seid aber darauf vorbereitet, dass ihr die Dolche lange Zeit mit euch führen werdet, denn im Early Game finden sich nur wenige Agilitätswaffen.

Verbannter Nachsteller in Lords of the Fallen
Als verbannter Nachsteller kämpft ihr mit zwei Waffen. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Prediger Orius’ – der Kleriker

Der Prediger Orius’ startet auf Level 11 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 10
  • Agilität: 8
  • Beständigkeit: 9
  • Vitalität: 11
  • Strahlen: 18
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Hammer mit Stärke- und Strahlen-Skalierung, hohem Schaden und schneller Angriffsgeschwindigkeit
  • Schild: rundes Holzschild mit niedrigem Blockschutz
  • Fernkampfwaffe: Strahlen-Katalyst
  • Fernkampfladungen: 8 (nicht wichtig, da er Mana nutzt)
  • Fernkampfangriff: Strahlende Fackel – Lichtangriff mit kurzer Aufladezeit, aber hohem Schaden (16 Mana)
  • Rüstung: leichte Rüstung mit niedrigen Verteidigungswerten, aber hohem Zerschlagen-Widerstand
  • Item: drei kleine Manastein-Klumpen zum Aufladen eures Mana

Der Prediger kann sich sowohl im Nahkampf als auch im Fernkampf behaupten. Der hohe Schaden seiner Waffe und seines Zaubers sorgen dafür, dass viele Gegner schnell klein beigeben müssen. Passt aber auf, denn eure niedrige Verteidigung kann auch dafür sorgen, dass es schnell vorbei ist mit euch. Und Gegner mit Resistenz gegen Heilig-Schaden solltet ihr ebenfalls meiden.

Prediger Orius’ in Lords of the Fallen
Der Prediger Orius’ setzt auf Strahlen-Magie und seinen mächtigen Hammer. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Feuerkultist – der Pyromane

Der Feuerkultist startet auf Level 10 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 9
  • Agilität: 8
  • Beständigkeit: 11
  • Vitalität: 9
  • Strahlen: 8
  • Inferno: 18

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Stab mit mittlerem Schaden, langsamen und weiten Angriffen und Tendenz zur Inferno-Skalierung
  • Schild: keiner
  • Fernkampfwaffe: Inferno-Katalyst
  • Fernkampfladungen: 8
  • Fernkampfangriff: Infernale Sphäre – schneller Feuerball mit mittlerem Schaden (13 Mana)
  • Rüstung: mittelleichte Rüstung mit hoher Feuerverteidigung und niedriger Verteidigung
  • Item: drei kleine Manastein-Klumpen zum Aufladen eures Mana

Der Stab des Feuerkultisten ist die langsamste Nahkampfwaffe zu Beginn des Spiels. Da ihr damit auch nur mittleren Schaden verursacht, konzentriert sich euer Kampf eher auf die Distanz. Die geringen Manakosten und schnellen Feuerbälle unterstützen diesen Spielstil. Aber wenn euch das Mana ausgeht, müsst ihr wohl oder übel in den Nahkampf gehen. Haltet eure Gegner am besten auf Abstand.

Feuerkultist in Lords of the Fallen
Mit dem Feuerkultisten solltet ihr eure Gegner am besten anzünden. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Verdammter – das unbeschriebene Blatt

Der Verdammte startet auf Level 1 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 9
  • Agilität: 9
  • Beständigkeit: 9
  • Vitalität: 9
  • Strahlen: 9
  • Inferno: 9

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: zerbrochener Eimer mit schlechter Skalierung, beidhändig geführt werden es zwei Eimer
  • Schild: keiner
  • Fernkampfwaffe: Wurfhand
  • Fernkampfladungen: 8
  • Fernkampfangriff: Wurfstein – sehr niedriger physischer Schaden (1 Fernkampfladung)
  • Rüstung: leichte Rüstung mit guter Verteidigung, aber niedriger physischer Verteidigung
  • Item: keins

Auf den ersten Blick wirkt der Verdammte wie ein schlechter Witz und eine zusätzliche Herausforderung. Doch neben der Möglichkeit, den Charakter komplett nach euren Vorstellungen zu formen, bringt auch seine Waffe einiges an Power mit sich. Denn trotz schlechter Skalierung können die Eimer beidhändig geführt ordentlich Schaden austeilen. Was ihr ansonsten mit dem Verdammten macht, ist dann komplett euch überlassen. Diese Klasse lässt euch mehr Freiheit als jede andere.

Verdammter in Lords of the Fallen
Als Verdammter habt ihr nur euren Eimer und jede Menge Potential. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Dunkler Kreuzritter – der exklusive Krieger

Um den Kreuzritter freizuschalten, müsst ihr entweder die Deluxe Edition des Spiels besitzen oder Isaacs Quest abschließen. Er startet auf Level 14 mit diesen Attributen:

  • Stärke: 12
  • Agilität: 8
  • Beständigkeit: 14
  • Vitalität: 14
  • Strahlen: 11
  • Inferno: 8

Außerdem führt er diese Ausrüstung mit sich:

  • Waffe: Großschwert mit Tendenz zur Stärke-Skalierung, langsamen Angriffen und hohem Schaden
  • Schild: keiner
  • Fernkampfwaffe: Wurfhand
  • Fernkampfladungen: 13
  • Fernkampfangriff: Heiliges-Licht-Sprengstoff – Verursacht Heilig-Schaden und heilt Verbündete (3 Fernkampfladungen)
  • Rüstung: schwere Rüstung mit hoher physischer Verteidigung
  • Item: keins

Der dunkle Kreuzritter startet zwar ohne Item, hat aber dafür das Amulett des Paladins, das eure Stärke und Beständigkeit noch zusätzlich erhöht. In Kombination mit seinem hohen Level und seiner starken Verteidigung seid ihr für das Early Game in jedem Fall gut gerüstet.

Kreuzritter in Lords of the Fallen
Der dunkle Kreuzritter hat die höchsten Werte aller Startklassen. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Was ist die beste Startklasse in Lords of the Fallen?

Wie bei jedem Rollenspiel kommt es natürlich auf den Spielstil an, den ihr bevorzugt. Doch es lassen sich unter den 10 verfügbaren Klassen durchaus Favoriten festlegen:

  • Der Prediger überzeugt auf ganzer Linie mit seiner schnellen und starken Waffe. Als Magier kann er außerdem deutlich öfter auf Distanz angreifen, wobei er den Feuerkultisten mit seinen schwächeren Feuerbällen auch aussticht.
  • Der Verdammte kann trotz seines geringen Levels auch ganz oben mitspielen, denn der Eimer ist als Waffe wirklich nicht zu unterschätzen. Natürlich werdet ihr bald eine neue Waffe brauchen, aber bis dahin wird er euch sehr gute Dienste leisten und ihr seid nicht auf einen bestimmten Spielstil beschränkt.
  • Wenn ihr die Deluxe-Edition habt, wird auch der dunkle Kreuzritter eine gute Wahl sein, denn seine hohe Verteidigung und starker Angriff machen ihn zu einer guten Kombination des heiligen Ritters und des Udirangr-Kriegswolfs.

Aber auch mit den anderen Klassen werdet ihr euch zurechtfinden können. Das kann allerdings auch die Herausforderung des Spiels erhöhen.

Prediger haut im Startgebiet von Lords of the Fallen zu
Selbst im Startgebiet haut die Waffe des Predigers schon richtig rein. (Bildquelle: Screenshot GIGA)

Weitere Klassen freischalten

Neben den Startklassen könnt ihr noch drei weitere Klassen freischalten, indem ihr die jeweiligen Enden erreicht. Diese Klassen sind die folgenden:

  • Strahlender Reiniger: Eine stärkere Version des Predigers Orius, den ihr mit dem Strahlen-Ende freischaltet.
  • Lord: Eine stärkere Version des Feuerkultisten, den ihr mit dem Inferno-Ende freischaltet.
  • Verdorbenes Kind: Ein Magier, der mit Umbral-Magie startet. Ihr schaltet ihn mit dem Umbral-Ende frei.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige