Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Digital Life
  4. TikTok: Zeitlimit begrenzen und zeitlich einschränken

TikTok: Zeitlimit begrenzen und zeitlich einschränken

Um nicht zu viel Zeit mit TikTok zu verbringen, lässt sich die tägliche Nutzungsdauer einsehen und einschränken. (© Getty Images / Fabio Principe)
Anzeige

Damit ihr oder eure Kinder nicht zu viel Zeit in TikTok verbringen, lässt sich die Nutzungsdauer der App begrenzen. Dafür gibt es direkt in TikTok eine eigene Funktion. Standardmäßig gibt es zudem ein Zeitlimit für Nutzer unter 18 Jahren.

Einmal angefangen, kann man schnell von der TikTok-App aufgesogen werden. Die Mini-Clips haben schon viele Nutzer gefesselt, die dem Dienst zunächst ablehnend gegenüberstanden. Damit ihr der Sucht nicht zu sehr verfallt, gibt es eine Funktion, mit der sich die Nutzung von TikTok zeitlich begrenzen lässt.

Anzeige

Zeitlimit bei TikTok

Bei TikTok-Nutzern, die in den Einstellungen ein Alter von unter 18 Jahren ausgewählt haben, ist standardmäßig ein Zeitlimit von 60 Minuten pro Tag aktiviert. Nach Ablauf der Stunde wird die App aber nicht deaktiviert. Stattdessen gibt es nur einen Hinweis, ein tägliches Bildschirm-Zeitlimit einzurichten. Man muss die Einstellung für das Zeitlimit also nicht umgehen. Eltern können aber zusätzliche Einstellungen vornehmen, um die Nutzungsdauer einzuschränken.

TikTok: Bildschirmzeit einstellen

So schränkt ihr die Nutzungsdauer von TikTok zeitlich ein:

  1. Startet TikTok.
  2. Tippt rechts unten auf „Profil“ und dann rechts oben auf die drei Balken.
  3. Öffnet den Bereich „Einstellungen und Datenschutz“.
  4. Im Abschnitt „Inhalt & Aktivität“ wählt ihr „Digital Wellbeing“.
  5. Hier könnt ihr das „Bildschirmzeit-Management“ aktivieren.
  6. Wählt aus, wie lange ihr TikTok nutzen wollt. Zur Auswahl stehen 40, 60, 90 oder 120 Minuten.
  7. Legt anschließend einen Zahlencode fest.
Anzeige
TikTok Bildschirmzeit
Bildquelle: TikTok/GIGA

Ab sofort ist die Einstellung aktiv. Sobald die oben ausgewählte Bildschirmzeit für die tägliche Nutzung von TikTok abgelaufen ist, wird die Wiedergabe gesperrt. Ihr müsst dann den Code eingeben, um die Wiedergabe fortzusetzen. Diese Einstellung lässt sich nicht umgehen. Wird TikTok gelöscht, ist der Code nach einer Neuinstallation immer noch aktiviert. Habt ihr den Bildschirmzeitcode für TikTok vergessen, könnt ihr ihn über die angemeldete Telefonnummer oder E-Mail-Adresse zurücksetzen.

Anzeige

Wie viele Stunden war ich auf TikTok?

Um die Zeit, die man in TikTok verbringt, besser zu sehen, wird demnächst auch eine Statistik in der App eingeführt. Diese zeigt an, wie oft man die App am Tag geöffnet hat und wie lange die Anwendung aktiv war. Falls ihr nicht auf die Einführung des Features warten oder die Angabe nicht nur für TikTok, sondern für alle installierten Apps sehen wollt, könnt ihr das unter Android und iOS auch jetzt schon einstellen.

TikTok: So funktioniert der „Begleitete Modus“

Die Begrenzung lässt sich auch für TikTok-Konten auf anderen Smartphones einstellen, zum Beispiel für das Kinder-Handy. Die Einstellung nennt sich „Begleiteter Modus“. Ihr benötigt dafür zwei TikTok-Konten, einmal für einen Elternteil und einmal den Account, der eingeschränkt werden soll.

  1. Startet die TikTok-App.
  2. Tippt rechts unten auf „Profil“.
  3. Drückt anschließend rechts oben auf die drei Balken.
  4. Öffnet den Bereich für „Einstellungen und Datenschutz“.
  5. Unter „Inhalt & Aktivität“ ruft ihr „Begleiteter Modus“ auf.
  6. Lest euch die Beschreibung der Funktion durch und bestätigt mit „Weiter“.
  7. Gebt an, wer das TikTok-Konto nutzt („Elternteil“ oder „Teenager“)
  8. Als „Eltern“-Account erstellt ihr so einen QR-Code, der mit dem „Teenager“-Konto eingescannt werden muss.
  9. Anschließend könnt ihr TikTok auf dem anderen Smartphone steuern und bestimmte Einstellungen vornehmen.
Anzeige

So lassen sich Inhalte einschränken, die man nicht abrufen darf, Privatsphäre-Einstellungen ändern oder das Konto aus der Ferne in ein privates Konto ändern. Ist der begleitete Modus aktiv, können Eltern nicht nur ein festes Zeitlimit für die Nutzung von TikTok festlegen, sondern auch sehen, wie viel Zeit in der App verbracht wurde und wie oft TikTok geöffnet wurde.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige