Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apps & Downloads
  4. Apps auf GIGA
  5. WhatsApp: Verifizierung per E-Mail – so funktioniert es

WhatsApp: Verifizierung per E-Mail – so funktioniert es

© GIGA
Anzeige

WhatsApp führt die Verifizierung per E-Mail ein. Damit kann man sein Konto bestätigen, ohne auf einen Code per SMS zu warten. Die Funktion ist vor allem nützlich, wenn man ein bestehendes WhatsApp-Konto auf einem neuen Gerät einrichten will und keinen Zugriff mehr auf die bisherige Nummer hat.

Für die Anmeldung per E-Mail wird die E-Mail-Adresse in der Messenger-App angelegt. Danach kann man bei einer Neuanmeldung einen Code an sein digitales Postfach anstatt an die bisherige Telefonnummer schicken lassen.

Anzeige

WhatsApp: Konto per E-Mail bestätigen

Die E-Mail-Verifizierung ist noch nicht verfügbar. Die Sicherheitsoption wurde Anfang September in einer Beta-Version des Messengers auf Android gefunden (Quelle: WABetaInfo). Die hinterlegte E-Mail-Adresse ist nicht nur nützlich, wenn man ein Konto ohne SMS oder Anruf auf einem Smartphone einrichten möchte, sondern hilft, ein bereits angemeldetes Konto abzusichern.

Anzeige

Unbefugten wird der Zugriff auf fremde Konten so erschwert. Bei der Einrichtung eines WhatsApp-Accounts auf einem neuen Gerät kann man sich den Bestätigungs-Code an die hinterlegte E-Mail-Adresse schicken lassen. Die Adresse ist beim Anmeldeprozess nicht sichtbar.

wabeta-info
Bildquelle: WABetaInfo
WhatsApp: Videobotschaften verschicken Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp ohne Handynummer: Verifizierung per E-Mail statt per SMS

Es steht noch nicht fest, wann die Funktion für die E-Mail zur Kontobestätigung in die öffentliche WhatsApp-Version eingeführt wird. Das Feature dürfte aber allen weiterhelfen, die erfolglos versuchen, WhatsApp auf einem Smartphone anzumelden und die benötigte SMS zur Verifizierung nicht erhalten. Die E-Mail-Bestätigung ist dabei nicht verpflichtend und kann optional aktiviert werden.

Anzeige

Eine E-Mail-Adresse lässt sich bereits jetzt im WhatsApp-Konto hinterlegen:

  1. Dafür ruft man die Einstellungen im Messenger auf.
  2. Im Bereich „Konto“ geht es in den Abschnitt „Verifizierung in zwei Schritten“.
  3. Unter „Aktivieren“ wird eine sechsstellige PIN angelegt.
  4. Zusätzlich gibt man eine E-Mail-Adresse ein.

Die Angabe ist optional. Bislang wird die Eingabe verwendet, um die Sicherheits-PIN zurückzusetzen, falls man sie vergessen hat. Dann kann man sich einen neuen Code per E-Mail zusenden lassen. Alternativ muss man 7 Tage lang warten, bis sich die PIN zurücksetzen lässt.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige