„Apple Car wird elektrisch fahren – aber nicht vor 2025“

Ansgar Warner 15

Wann kommt das iCar? Apples Team rund um’s Projekt Titan wächst – doch Analyst Gene Munster zufolge dauert es noch zehn Jahre, bis das erste Auto mit Apple-Logo vom Band rollt…

„Apple Car wird elektrisch fahren – aber nicht vor 2025“

Eins ist klar: auf der Keynote am 9. September wird Apple kein iCar präsentieren – doch wann könnte es soweit sein? Immerhin führt Apple nicht nur Gespräche mit Autoherstellern wie BMW, sondern baut weitere geheime Laborkapazitäten auf und stellt Auto-Experten ein. Und auch der öffentliche Hype um’s Apple Car will nicht enden…

Zweckoptimistischen Apple-Fanboys macht Piper Jaffray-Analyst Gene Munster nun aber in einem aktuellen Report einen Strich durch die Rechnung: eine „fünfzig- bis sechzigprozentige“ Wahrscheinlichkeit für das iCar werde zwar in den nächsten Jahren Apples Börsenkurs nach oben treiben, das eigentliche Produkt werde aber wenn überhaupt nicht vor 2025 über die Straße rollen.

Dafür gibt’s zugleich utopisches Balsam auf die Seele: das Apple Car der 2020er Jahre könnte drei Alleinstellungsmerkmale besitzen: „Design, Vernetzung und Automation“. Das Apple Car dürfte sich in punkto Form und Größe stark von heutigen Karossen unterscheiden, so der Analyst, und unter der Haube verschiedene Apple-Produkte vereinen, von Siri und Maps bis hin zu Apple Music, vielleicht auch HomeKit und bis jetzt noch gar nicht umgesetzte VR-Projekte.

Ein selbstfahrendes Auto sei ohnehin obligatorisch, wenn man in Zeiträumen von fünf bis zehn Jahren denke. Nur auf diesem Wege könne ein Neueinsteiger wie Apple auf einem gesättigten Auto-Markt wie dem der USA überhaupt noch punkten, meint Munster. Auch über das Preisschild hat er schon nachgedacht: das Apple Car werde wohl ein Luxusprodukt sein, und mehr als 50.000 Dollar kosten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung