Mit PayPal kann man bequem Einkäufe online bezahlen. Das Geld wird vorrangig vom PayPal-Guthaben abgezogen. Ist kein Guthaben vorhanden, greift der Bezahldienst auf eine hinterlegte Zahlungsmethode zurück, zum Beispiel die Lastschrift von einem Bankkonto oder die Kreditkarte. Wann bucht PayPal das Geld vom Bankkonto ab?

 
PayPal
Facts 

Die Zahlung wird unmittelbar ausgeführt. Der Verkäufer behält sein Geld also direkt, nachdem man die Zahlung in der PayPal-App oder im Account im Browser angewiesen hat. Das verknüpfte Bankkonto wird jedoch nicht unmittelbar nach dem Bezahlvorgang belastet. Wie bei allen Zahlungsmethoden gibt es eine Bearbeitungszeit. Diese hängt jedoch nicht von PayPal, sondern von der genutzten Bank ab.

Dauer der Abbuchung bei PayPal

In der Regel wird das Konto bei einer PayPal-Zahlung am nächsten oder übernächsten Werktag vom Bankkonto abgebucht.

Wenn ihr also eine PayPal-Zahlung am Montag durchführt, sollte das Geld am Dienstag, spätestens am Mittwoch vom Bankkonto abgezogen werden.

Am Wochenende bucht PayPal nicht ab. Ist das Konto nicht gedeckt, sollte man aber nicht auf einen längeren Abbuchungszeitraum spekulieren. Solltet ihr mit einem leeren Konto versuchen, eine Zahlung per PayPal durchzuführen, bringt es in den seltensten Fällen etwas, das Bankkonto direkt im Anschluss durch eine Überweisung wieder auszugleichen. Eine Abbuchung kann je nach Zeitpunkt der Bezahlung auch bereits nach 12 Stunden stattfinden. Ist euer Konto zum Zeitpunkt der Abbuchung durch PayPal nicht gedeckt, wird eine Rücklastschrift durchgeführt. Diese kann je nach Bank Gebühren verursachen. Euer PayPal-Konto wird gleichzeitig mit einem Minus-Betrag geführt. PayPal versucht dann, das Geld zu einem späteren Zeitpunkt erneut einzuziehen.

Wer unbedingt etwas kaufen will, aber nicht möchte, dass sein Konto direkt danach belastet wird, kann bei PayPal auch später bezahlen. Dafür muss die entsprechende Option für den PayPal-Account ausgewählt werden. Mehr dazu: PayPal: 30 Tage später zahlen – so funktionierts.

wann-bucht-paypal-ab-GettyImages-907767800
© Stadtratte / iStock

Bankkunden, bei denen für jede Lastschrift eine Gebühr anfällt, sollten folgendes beachten: Je Kauf und Anweisung wird eine separate Abbuchung durchgeführt. Kauft ihr also zum Beispiel drei Artikel bei eBay von drei verschiedenen Verkäufern und führt jeweils eine Kaufabwicklung mit einer PayPal-Zahlung durch, wird jeder Betrag einzeln von eurem Konto abgebucht.

Das sollte man auch über PayPal wissen (Video):

Das solltest du über PayPal wissen Abonniere uns
auf YouTube

Wann bucht PayPal bei einer Kreditkarte ab?

Auch wenn ihr eine Kreditkarte anstelle eines Bankkontos mit PayPal verknüpft habt, wird die Zahlung innerhalb weniger Werktage gebucht. Bei den meisten Kreditkartenanbietern gibt es erst Ende des Monats eine Gesamtabrechnung. So wird die PayPal-Zahlung zwar direkt nach der Transaktion im Kreditkartenkonto aufgeführt, tatsächlich aber erst zu einem späteren Zeitpunkt abgezogen. Das hängt jedoch von eurem Kreditkartenanbieter und nicht von PayPal ab. Gerade bei Prepaid-Kreditkarten kann eine Abbuchung auch kurz nach dem Bezahlvorgang durchgeführt werden. Bei Unsicherheiten solltet ihr euch an euren Kreditkartenanbieter wenden.

Weitere Tipps zu PayPal: