YouTube Music: Die umfassende Spotify-Alternative startet in Deutschland

Holger Eilhard 3

Nachdem YouTube vor einigen Monaten diverse Änderungen an den eigenen Streaming-Angeboten angekündigt hatte, ist der Musikdienst YouTube Music ab heute offiziell auch in Deutschland und Österreich verfügbar.

YouTube Music: Die umfassende Spotify-Alternative startet in Deutschland
Bildquelle: YouTube.

YouTube Music: Musik- und Video-Streaming von Google

Wie das Unternehmen heute mitteilte, sind YouTube Music und YouTube Music Premium ab heute in 17 Ländern verfügbar, darunter auch Deutschland und Österreich. Der Dienst erlaubt das Streamen von Musik und Videos sowohl mit Hilfe von eigenen und Android als auch im Browser mit einem Web-Player. Letztere erinnert an die Web-Version von Spotify und ermöglicht damit — im Gegensatz zu Apple Music — die Nutzung ohne eine eigene App in jedem aktuellen Browser.

Die kostenlose Nutzung von YouTube Music wird durch Werbung unterstützt. Die Kosten für YouTube Music Premium orientieren sich mit monatlich 9,99 Euro an der Konkurrenz. Für 14,99 Euro/Monat wird des Weiteren ein Familienabo für bis zu sechs Mitglieder angeboten.

Die kostenpflichtige Variante schaltet nicht nur die Werbung ab, sondern ermöglicht auch ein Hören wenn die App im Hintergrund ist. Gleichzeitig kann die Musik auch auf das Gerät geladen werden, um diese auch ohne eine aktive Internetverbindung hören zu können.

YouTube spricht selbst davon, dass der neue Dienst alle Inhalte an einem Ort anbietet. Das Musikangebot umfasst nicht nur die mittlerweile üblichen Wiedergabelisten nach Genre, Stimmung oder Aktivität. Hinzu kommen die Videos der Künstler, sowie die entsprechenden Alben, Singles, Remixes und Live-Auftritte. Aber auch schwer zu findende Songs sollen bei YouTube Music leicht zugänglich gemacht werden.

Die Apps sollen darüber hinaus anhand des aktuellen Standorts Musikempfehlungen hervorheben. Ist man beispielsweise am Flughafen, schlägt die App ruhige, entspannende Musik vor. Im Fitnessstudio sollen Songs erscheinen, welche den Puls in die Höhe treiben. Hinzu kommt eine intelligente Suche, die auf Fragen wie der „Spice-Girls-Song mit Weltraum-Thematik in der Wüste“ passende Ergebnisse finden soll.

YouTube hat zum Start des Dienstes ein passendes Video produziert:

YouTube Music: Open the world of music. It's all here.

YouTube Premium: Videos herunterladen und ohne Werbung offline ansehen

Zeitgleich zu YouTube Music Premium startet auch YouTube Premium, welches sich nicht nur an Musikfans richtet, sondern das Abo auch um die traditionellen Angebote der Videoplattform erweitert. Das bedeutet, dass auch YouTube-Videos ab sofort ohne Werbeunterbrechungen abgespielt werden können. Des Weiteren können diese wie die Musik auch im Hintergrund wiedergegeben und für eine Offline-Nutzung heruntergeladen werden. Das erweiterte Angebot gibt außerdem auch Zugriff auf exklusive Video-Inhalte, die das Unternehmen als „YouTube Originals“ bezeichnet.

YouTube Premium kostet rund 12 Euro pro Monat; ein Familienabo schlägt mit rund 18 Euro im Monat zu Buche. Wer YouTube Music Premium oder YouTube Premium testen will, kann sich ab sofort kostenlos für drei Monate anmelden. Erst danach fallen die monatlichen Kosten an.

Das neue Angebot löst den bislang als YouTube Red bekannten Dienst ab, welcher unter anderem in den USA verfügbar war. Fans von Google Play Music können den Dienst weiterhin nutzen. Wie The Verge berichtete, will man die Abonnenten jedoch „irgendwann im Jahr 2019“ zur Nutzung von YouTube Music überredet haben.

Quelle: YouTube Blog

* gesponsorter Link