Die Apple Watch ist die Smartwatch von Apple und umfasst zahlreiche Funktionen. Eine davon ist die Möglichkeit, euren Puls zu messen – damit trägt sie einen nicht unwichtigen Teil zu den Health-Features der Uhr bei. Wir zeigen euch im Folgenden wie ihr den Pulsmesser der Apple Watch nutzen könnt.

 

Apple Watch

Facts 

Angebot: iPhone 6s mit Vertrag bei deinHandy.de

Wird die Apple Watch von euch eng genug am Handgelenk getragen, misst die Smartwatch mit den eingebauten Sensoren alle zehn Minuten automatisch eure Herzschläge. Das funktioniert zusätzlich auch immer wenn ihr das manuell von dem Gerät verlangt.

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Schlafüberwachung mit der Apple Watch: Mein Ratgeber für die Smartwatch

So misst die Apple Watch eure Herzfrequenz

Die Apple Watch misst die Herzfrequenz mithilfe von rückseitig angebrachten Sensoren und LEDs: So befinden sich auf der Rückseite grüne LEDs, die bei der Messung leuchten. Das grüne Licht, das während der Messung blinkt, wird vom Hämoglobin – der Stoff, der unser Blut rot macht – absorbiert. Im Zusammenspiel mit ebenfalls angebrachten Infrarot-Sensoren, die vom Hämoglobin besonders stark reflektiert werden, ergeben sich zwei Messwerte, die am Ende euren Puls ermitteln.

Fehlerfreie Pulsmessung der Apple Watch

Um eine fehlerfreie Messung und damit verlässliche Ergebnisse zu garantieren, muss die Uhr richtig am Handgelenk angebracht werden. An folgenden Faktoren kann es liegen, wenn die Herzfrequenz nicht fehlerfrei gemessen werden kann.

  • Das Apple-Watch-Armband sollte weder zu fest noch zu locker sitzen. Die Apple Watch darf nicht verrutschen.
  • Trainiert ihr bei niedrigen Temperaturen, kann es durchaus sein, dass die Messung nicht fehlerfrei funktioniert, weil die Durchblutung der Haut bei kaltem Wetter geringer ist.
  • Regelmäßige Bewegungen wie beim Laufen oder Radfahren sind zuträglicher für die Messung. Abrupte Bewegungen, wie zum Beispiel bei Tennis können ebenfalls für unzuverlässige Ergebnisse sorgen.
  • Auch Tattoos können die Messung beeinflussen. Je nach Farbe, Muster und Sättigung können sie das Licht des Sensoren blockieren.

In solchen Fällen könnt ihr aber auch einen modernen Brustgurt für euer Training verwenden, der sich mit der Apple Watch verbinden lässt.

Brustgurt mit Apple-Watch-Unterstützung bei Amazon kaufen

Zum Thema:

Ist die Apple Watch wasserdicht?
Apple Watch: Alternative Armbänder
Apple Watch WLAN einrichten – so funktioniert's

Funktionen der Apple Watch

Funktionen der Apple Watch

Umfrage zur Apple Watch: Wird die Smartwatch überzeugen?

GIGA-Redaktion
GIGA-Redaktion, eure Experten für den digitalen Alltag.

Ist der Artikel hilfreich?