WhatsApp im Ausland verwenden: Kosten & Datenverbrauch kontrollieren

Thomas Kolkmann
3

Wenn ihr WhatsApp im Ausland benutzen wollt, empfiehlt es sich, einige Dinge zu beachten, damit die Mobilfunkrechnung nicht komplett aus dem Ruder läuft. Welche Kosten fallen an? Was ist mit dem Datenverbrauch? Wie teuer wird das Daten-Roaming mit WhatsApp? In diesem Ratgeber findet ihr alle Infos für die Nutzung von WhatsApp auf Android und iPhone im Ausland.

Video | Die besten WhatsApp-Statussprüche

140.675
Die besten WhatsApp-Statussprüche

Egal ob ein Kurzurlaub in Italien, ein Besuch der Verwandtschaft in Polen oder das Auslandssemester in den USA, wenn ihr WhatsApp im Ausland verwenden möchtet, braucht ihr eine Datenverbindung. Ohne Anbindung ans Internet funktioniert der beliebte Messenger nicht. Wer außerhalb des WLANs im Hotel oder Schnellrestaurant auch über das mobile Netz chatten möchte, sollte dabei jedoch einige Dinge beachten, damit man von der nächsten Handyrechnung nicht erschlagen wird.

Top 10: Die aktuell meistgenutzten Messenger-Apps der Welt

WhatsApp im Ausland – Kosten & Verbrauch (Daten-Roaming)

WhatsApp selbst verlangt keine zusätzlichen Gebühren für die Nutzung im Ausland und ihr könnt eure Chats auch über Ländergrenzen hinaus völlig problemlos weiterführen. Ländersperren oder ähnliche Einschränkungen gibt es nicht.

Die eigentliche “Kosten-Falle” verbirgt sich hinter dem Daten-Roaming eures Vertrags: Daten-Roaming erlaubt es eurem Smartphone, dass ihr euch im Ausland mit den Sendemasten eines fremden Anbieters verbindet und so mobiles Internet nutzen könnt. Hierbei können jedoch je nach Land und Anbieter hohe Kosten entstehen. Im EU-Raum halten sich die Gebühren für Daten-Roaming noch im Rahmen und sollen 2017 sogar gänzlich abgeschafft werden. Bisher können aber trotzdem pro verbrauchtem Megabyte bis zu 5 Cent an Gebühren für das Daten-Roaming anfallen. Außerhalb der EU sind die Preise für Daten-Roaming häufig sogar signifikant höher!

Daten-Roaming ausschalten - So geht's (Android & iOS)

Für einen längeren Urlaub oder Auflandsaufenthalt, bei dem ihr auch das mobile Netz nutzen wollt, raten wir deshalb dazu, entweder eines der Auslands-Datenpaket eures Anbieters zu wählen oder im jeweiligen Land eine eigene Prepaid-SIM zu kaufen, mit der ihr das mobile Internet weit günstiger nutzen könnt.

Mit unseren Tipps könnt ihr WhatsApp bedenkenlos im Ausland verwenden.

WhatsApp im Ausland – Tipps um Daten zu sparen

Generell ist WhatsApp sehr sparsam was den Datenverbrauch angeht: Die Textnachrichten der Chats erzeugen nicht viel Traffic. Problematisch wird es jedoch bei Sprachnachrichten, Bildern und vor allem Videos. Auch wenn diese von WhatsApp komprimiert werden, können mehrere Bilder oder ein etwas längeres Video schnell den Datenverbrauch nach oben katapultieren. Hier sollte beachtet werden, das Senden (Upload) genauso wie Empfangen (Download) zählt: Wenn ihr also ein Bild oder Video verschickt, wird dieses ebenfalls eurem Datenverbrauch angerechnet.

  • Wenn man nur WhatsApp-Nachrichten versendet und empfängt, sollten ein paar hundert Kilobyte für eine Woche Urlaub ausreichen.
  • Checkt vorher trotzdem unbedingt ab, was bei eurem Vertrag Daten im Ausland kosten – bevor es eine unschöne Überraschung gibt.
  • Achtet auf euren Datenverbrauch, auch andere Apps greifen durch Hintergrunddaten (Aktualisierungen, Updates, etc.) auf das mobile Netz zu.
  • Versendet Bilder, Videos und andere größere Dateien nur über WLAN.
  • Öffnet Links zu Webseiten, die ihr von Freunden zugeschickt bekommen habt, auch erst im WLAN. Falls die Webseite dahinter sehr aufwendig ist oder mit GIFs und Videos arbeitet, können ebenfalls schnell einige MB verbraten werden.
  • Stellt in den WhatsApp-Einstellungen unter Datennutzung ein, dass ihr keine Medien beim Roaming empfangen möchtet.
  • Wenn ihr euch im WLAN befindet, könnt ihr zusätzlich sparen, indem ihr die Telefonfunktion von WhatsApp nutzt. Diese funktioniert nämlich über die Datenverbindung eures Smartphones und lässt euch somit ein kostenloses Gespräch wie mit Skype, Google Duo & Co. führen.

Die beste Möglichkeit, Kosten und Datenvolumen einzusparen, bleibt somit das WLAN. Achtet hier aber darauf, keine sensiblen Daten über das Smartphone zu versenden, wenn es sich um ein öffentliches Netzwerk handelt.

Keine Medien beim Roaming empfangen – So geht’s

Wenn ihr Daten-Roaming nutzen wollt, aber sichergehen möchtet, das euch im Urlaub niemand hunderte MB an Bildern schickt, welches WhatsApp daraufhin pflichtbewusst herunterlädt, könnt ihr den Medienempfang beim Roaming auch deaktivieren. Geht dafür wie folgt vor:

  1. Öffnet WhatsApp und tippt in der Übersichts-Seite auf das Menü-Symbol (oben rechts).
  2. Im aufpoppenden Menü tippt ihr nun auf Einstellungen.
  3. In den Einstellungen von WhatsApp tippt ihr auf Datennutzung.
    WhatsApp Ausland Einstellungen
  4. Tippt nun im Datennutzungs-Menü auf die Schaltfläche Beim Roaming.
  5. Deaktiviert hier alle Häkchen (falls vorhanden), um keine Medien mehr während des Daten-Roamings zu empfangen.
  6. Abschließend tippt ihr auf die Schaltfläche OK.
    WhatsApp Ausland Roaming Keine Medien

Quiz wird geladen
Wie WhatsApp-süchtig bist du? (Quiz)
Du stehst an einer Ampel. Was tust du?

Bildquelle: pathdoc via Shutterstock

Hat dir "WhatsApp im Ausland verwenden: Kosten & Datenverbrauch kontrollieren" von Thomas Kolkmann gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: WhatsApp APK, Whatsapp für iPhone, WhatsApp für Windows Phone, SayHey, WCleaner für WA, Telegram, Viber für iPhone, WhatsMore Root, WhatsRemote, WhatsApp Inc.

Neue Artikel von GIGA ANDROID