SMS sperren: Nachrichten blocken bei iPhone und Android

Martin Maciej

Die SMS wird im Jahr 2016 aufgrund von Messenger-Apps wie WhatsApp kaum noch verschickt. Häufig landen nur noch Nachrichten mit Werbung im SMS-Posteingang. Falls ihr keine Nachrichten mehr des aussterbenden Mediums erhalten möchtet, könnt ihr den Empfang von SMS sperren.

Wir zeigen euch, wie man SMS-Nachrichten bestimmter Nummern blockieren kann und wie man verhindert, dass überhaupt keine SMS mehr empfangen wird.

Android zurücksetzen.

SMS sperren: So geht’s bei Android

Wollt ihr SMS-Nachrichten bestimmter Nummern sperren, kann man Kontakte zu einer Sperrliste hinzufügen.

  1. Dies funktioniert schnell und einfach über die Nachrichten-App auf Android.
  2. Drückt rechts oben auf die drei Punkte.
  3. Wählt hier den „Spam-Manager“ aus.
  4. In den Spam-Einstellungen könnt ihr alle SMS von einem „unbekannten Absender blockieren“. Ist die Einstellung aktiv, erhaltet ihr keine SMS mehr von Absendern, die nicht in eurer Kontaktliste sind.
  5. Falls ihr nicht alle unbekannten Nummern für SMS sperren wollt, entscheidet euch unten für die Option „Spam-Nummern“. Hier könnt ihr manuell Telefonnummern eintragen, von denen der SMS-Empfang geblockt wird.

sms-spam-android

In der Spam-Box kann man abgefangene Nachrichten einsehen. So wird verhindert, dass eventuell eine wichtige Nachricht versehentlich gelöscht wird. Wer umfangreichere Sperrfunktionen benötigt, findet im Google Play Store entsprechende Apps wie Calls Blacklist-

Blockiert Anrufe und SMS - Calls Blacklist

sms-sperren-2

Bilderstrecke starten
18 Bilder
Android-Versionen: Das Google-Betriebssystem.

SMS am iPhone blockieren

Auch am iPhone habt ihr die Möglichkeit, SMS zu sperren. Geht dabei wie folgt vor:

  1. Öffnet auch am iPhone die Nachrichten-App.
  2. Wählt eine vorhandene Nachricht aus, dessen Absender ihr sperren wollt.
  3. Öffnet die Nachricht und drückt rechts oben auf „Details“.
  4. In den Details drückt man auf das i-Zeichen rechts oben.
  5. Es erscheint ein neues Menü, über welches die Nummer in die Sperrliste für SMS aufgenommen werden kann.
  6. Wischt hierfür von oben nach unten. Auf diesem Weg findet ihr die Option „Anrufer sperren“. So werden neben den SMS auch Anrufe und andere Anfragen dieser Nummer gesperrt.

An anderer Stelle zeigen wir euch, wie ihr eine Drittanbietersperre einrichten könnt. Zudem erfahrt ihr bei uns, wie man gezielt Apps sperren kann.

Welchen Namen wird Google für Android 10.0 "Q" wählen?

Google steht vor einer schwierigen Aufgabe mit der nächsten Namensgebung von Android-Version 10.0 "Q". Nicht viele Süßigkeiten und Gebäcke fangen mit dem Buchstaben an. Wird Google sein Schema beibehalten? Was glaubt ihr, wie Android Q heißen wird? Lasst es uns wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA ANDROID

* Werbung