Telegram online im Browser verwenden – so geht’s

Marco Kratzenberg

Ihr könnt Telegram online im Browser nutzen und den Messenger so am PC, Mac oder auf einem Tablet verwenden, was durchaus einige Vorteile bringt. Wie das funktioniert und was damit möglich ist, erfahrt ihr hier.

Wenn ihr Telegram online, aber außerhalb eures Smartphones nutzen wollt, müsst ihr das Handy trotzdem parat halten. Denn beim Login wird euch sicherheitshalber ein Code per SMS zugesendet, ohne den ihr im Browser nicht reinkommt.

In unserer Bilderstrecke stellen wir euch die 10 meistgenutzten Messenger vor – kennt ihr sie alle?

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Top 10: Die aktuell meistgenutzten Messenger-Apps der Welt.

Bei Telegram online einloggen

Ihr könnt Telegram online über die Adresse https://web.telegram.org/ aufrufen und habt dort so ziemlich alle Chatfeatures wie in der App. Außerdem müsst ihr dann nicht extra „Telegram for Desktop“ installieren. Dieses Online-Telegram, auch Telegram Web genannt, läuft in jedem Browser und ermöglicht nicht nur ein einfacheres Tippen auf einer normalen Tastatur, sondern lässt euch auch in Chats Medien vom Computer nutzen.

So loggt ihr euch mit Telegram im Browser ein:

  1. Startet den Browser und ruft die Adresse https://web.telegram.org/ auf.
  2. Beim Login sollt ihr das Land auswählen sowie eure Handynummer eingeben und dann die Return-Taste drücken.
  1. Im nächsten Fenster müsst ihr dann einen Sicherheitscode eintippen, der euch per SMS aufs Handy geschickt wird.
  2. Nun seid ihr drin und könnt den Telegram-Chat wie im Smartphone nutzen – nur bequemer.

Was ist in der Browserversion von Telegram möglich?

Telegram lässt sich online mit der Tastatur und der Maus bedienen, beziehungsweise auf dem Tablet wie gewohnt mit den Fingern. Die Oberfläche ist sogar übersichtlicher als in der Handy-Version. Links werden die Kontakte aufgelistet, rechts daneben die jeweiligen Chats.

  • Im Nachrichtenfenster der Chats könnt ihr neben Texten auch Dateien, Fotos oder Videos sowie Sprachnachrichten nutzen. Außerdem stehen euch alle Emojis der App-Version zur Verfügung.
  • Die jeweiligen Chats sind durchsuchbar. Ein Klick auf die drei Punkte rechts oben lässt euch gezielt Medien, Links sowie Sprach- und Videonachrichten anzeigen.
  • Ein Klick auf das Icon des Kontakts im Chatfenster zeigt euch nicht nur dessen Kontaktdaten an, sondern ihr könnt dort auch den Verlauf oder Chat löschen und den Kontakt teilen, blockieren oder entfernen.
  • Links oben im Fenster ist das Menü-Icon mit den drei waagerechten Strichen zu sehen. Hier könnt ihr unter anderem eine neue Gruppe anlegen, eure Kontakte auflisten und ein Einstellungsmenü aufrufen.

In den Einstellungen ist es möglich, verschiedene Verhaltensweisen von Telegram im Browser zu konfigurieren. Außerdem werden dort die aktiven Sitzungen angezeigt, mit der Möglichkeit, sie zwangsweise zu schließen.

Um die Sicherheit zu erhöhen, könnt ihr hier auch ein zusätzliches Kennwort vergeben, das neben dem SMS-Code eingetippt werden muss, wenn ihr Telegram online nutzen wollt. Und schließlich findet sich hier der Menüpunkt, mit dem ihr euch aus Telegram Web abmelden könnt.

WhatsApp & Co.: Welchen Messenger nutzt ihr?

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    AHCI-Modus in Windows nachträglich aktivieren – So geht's!

    Ihr könnt für eure SSD in Windows den AHCI-Modus nachträglich aktivieren. Passt aber auf, ob es sich um Windows 10 oder eine ältere Version des Betriebssystems handelt. Einerseits muss der richtige Modus im BIOS gewählt werden. Andererseits ist in der Windows-Registry eine Änderung nötig!
    Marco Kratzenberg 5
  • 1&1

    1&1

    1&1, oder wie die Firma mit vollständigem Namen heißt, die „1&1 Internet SE“ ist ein Unternehmen, das sich über die Jahre zu einem der größten Anbieter für Webhosting, E-Mail-Dienste, Mobilfunk, Telefon- und Internetanschlüsse entwickelt hat. Mutterkonzern des Unternehmens ist die United Internet AG.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link