Bei Lieferando könnt ihr per App Essen bestellen und nach Hause liefern lassen. Bargeld braucht es dafür nicht, schließlich lässt sich die Bestellung direkt online bezahlen. Dafür stehen verschiedene Zahlungsoptionen zur Verfügung. Gehört PayPal dazu?

PayPal ist eine der beliebtesten Zahlungsarten bei Online-Bestellungen. Anders als zum Beispiel bei der Zahlung per Kreditkarte muss man sich hier keine langen Ziffernfolgen merken, sondern braucht nur seine E-Mail-Adresse und sein Passwort.

Zahlungsmethoden bei Lieferando: PayPal & Co.

Anders als zum Beispiel bei Amazon kann man bei Lieferando mit PayPal bezahlen. Ihr müsst die Zahlungsmethode während eurer Bestellung also einfach auswählen, euch einloggen und die Zahlung bestätigen. Falls ihr dem Fahrer ein Trinkgeld geben wollt, könnt ihr das direkt nach der Bestellung über Lieferando erledigen und ebenfalls per PayPal abbuchen lassen. Neben PayPal bietet Lieferando viele andere Möglichkeiten zur Bezahlung. Dazu gehören:

  • Barzahlung bei Abgabe der Bestellung
  • Kreditkarte
  • Sofortüberweisung
  • Giropay
  • Apple Pay
  • Android Pay
  • Bankkarte
  • Takeaway Pay
  • Bitcoin
GIGA App-Tipp: Essen & Trinken Abonniere uns
auf YouTube

Bestellt ihr häufiger bei Lieferando, könnt ihr eine Zahlungsmethode in eurem Konto speichern. So müsst ihr zum Beispiel nicht jedes Mal aufs Neue eure PayPal-Login-Daten eingeben, sondern die Bestellung direkt durchführen.

PayPal geht bei Lieferando nicht?

Falls PayPal für eure Lieferando-Bestellung nicht verfügbar ist, liegt vermutlich ein Problem mit eurem PayPal-Account vor. Ihr solltet euch daher bei Bezahldienst einloggen und überprüfen, ob hier ein Vermerk zu finden ist. Falls ihr hier keine Information findet, solltet ihr Kontakt mit PayPal aufnehmen. Beachtet, dass eine Zahlung nach 30 Tagen über PayPal bei Lieferando teilweise nicht möglich ist.

Ganz gleich, welche Zahlungsmethode ihr benutzt: Wenn ihr eine Rechnung für die Lieferando-Bestellung benötigt, solltet ihr das dem Restaurant mitteilen. Lieferando selbst kann keine Rechnungen ausstellen.

PayPal-Abbuchung von Lieferando, obwohl nichts bestellt wurde?

Hin und wieder gibt es Beschwerden von PayPal-Nutzern, die Abbuchungen von „Takeaway“ oder Lieferando feststellen, obwohl gar kein Essen bestellt wurde. Der Polizei sind mehrere Fälle bekannt. Hierbei bestellen einfach Fremde Essen bei Restaurants mit geklauten PayPal-Daten.

 

Woher die Daten stammen, ist nicht bekannt, allerdings ist davon auszugehen, dass diese vor allem aus Phishing-Attacken stammen. Damit euer PayPal-Konto geschützt ist, solltet ihr die Zwei-Faktor-Authentifizierung einrichten. Stellt ihr unbekannte Abbuchungen fest, solltet ihr das sofort bei PayPal und Lieferando melden und euch zudem an die Polizei wenden. Auch wenn es bequem ist und den Bestellvorgang beschleunigt, solltet ihr also lieber keine Login- und Bezahldaten in eurem Lieferando-Konto speichern.

25 Jahre Amazon: Wie gut kennst du das Geburtstagskind?

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.