Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Im DB Navigator bezahlen: Zahlungsarten hinzufügen & ändern

Im DB Navigator bezahlen: Zahlungsarten hinzufügen & ändern

© IMAGO / Lobeca

Tickets für Fahrten mit der Deutschen Bahn lassen sich in der DB-Navigator-App bestellen. Dabei kann man auf verschiedene Zahlungsarten zugreifen. Wie kann man im DB Navigator bezahlen und wie ändert man eine eingerichtete Bezahlmethode?

Die Bezahloption wird im Rahmen des Bestellvorgangs ausgewählt. Vor Abschluss des Einkaufs müsst ihr euch also für eine der Möglichkeiten entscheiden.

Anzeige

DB Navigator: Diese Bezahloptionen gibt es

Damit kann man die Zug-Tickets bei Online-Bestellungen kaufen:

  • PayPal
  • Giropay
  • Lastschrift
  • Apple Pay
  • Kreditkarte (American Express, Diners Club, Mastercard oder Visa)
Anzeige

Einige Bezahloptionen sind nicht bei allen Fahrkarten verfügbar. Abonnements können zum Beispiel nur per Lastschrift bezahlt werden. Um die Zahlung per Lastschrift nutzen zu können, muss man ein Konto im SEPA-Raum haben und ein Online-Kundenkonto im Webangebot der Deutschen Bahn nutzen. Die Kontodaten der Bank werden dann im Online-Account der Deutschen Bahn hinterlegt, um darauf bei späteren Bestellungen zugreifen zu können. Im Kundenkonto kann man die Daten nachträglich unter „Meine Bahn“ ändern.

Anzeige
Was du vor deiner nächsten Bahnfahrt wissen solltest ...
Was du vor deiner nächsten Bahnfahrt wissen solltest ... Abonniere uns
auf YouTube

In einigen Fällen muss man seine Bankdaten mit seinen Online-Banking-Daten bestätigen. Sparpreis-Tickets und Bahncard 100 können hingegen aufgrund einer erhöhten Betrugsgefahr nicht auf diesem Weg bezahlt werden (Quelle: Bahn.de).

So kann man im DB Navigator bezahlen

Andere Bezahlarten wie Apple Pay und Giropay ins ausschließlich im DB-Navigator verfügbar und nicht bei Bestellungen über Bahn.de. Google Pay oder Samsung Pay werden nicht angeboten.

Einige Ticket-Optionen wie die Super-Sparpreis-Tickets gibt es ab Ende 2023 nicht mehr an Automaten. Ist kein Schalter am Bahnhof belegt, kommt man also nicht mehr daran vorbei, die günstigen Karten online oder per App zu bestellen. Auch bei einer Buchung am Schalter muss zukünftig eine E-Mail-Adresse oder Mobilfunknummer angegeben werden.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige